NBA von

James führt Miami zum Sieg

Der Superstar macht allein in Hälfte zwei 32 Punkte gegen die Houston Rockets

LeBron James mit Teamkollegen von Miami Heat © Bild: Reuters/Chapell

Einen Tag nach der zweiten Saisonniederlage in Memphis hat NBA-Champion Miami wieder auf die Siegerstraße zurückgefunden. Hauptverantwortlich beim 113:110-Erfolg der Heat bei den Houston Rockets war einmal mehr Superstar LeBron James. Der "MVP" der vergangenen Saison warf 38 Zähler, davon allein 32 in der zweiten Spielhälfte. Miami hält nach acht Spielen nun bei sechs Siegen.

Einen langen Basketball-Abend erlebten die Zuschauer in Toronto. Die heimischen Raptors unterlagen Utah Jazz nach der dritten Verlängerung schließlich 133:140. Paul Millsap (34 Punkte) und Al Jefferson (24 Punkte, 17 Rebounds) waren hauptverantwortlich für den ersten Auswärtserfolg von Utah in dieser Saison. Der nicht unbedingt als Weitschütze bekannte Jefferson brachte sein Team mit einem Dreier zum 104:104 zwei Sekunden vor der ersten Sirene erst in die Overtime.

NBA-Ergebnisse vom Montag
Toronto Raptors - Utah Jazz 133:140 n.3.V.
Philadelphia 76ers - Milwaukee Bucks 96:105
Detroit Pistons - Oklahoma City Thunder 90:92
Chicago Bulls - Boston Celtics 95:101
Houston Rockets - Miami Heat 110:113
Dallas Mavericks - Minnesota Timberwolves 82:90
Phoenix Suns - Denver Nuggets 110:100
Portland Trail Blazers - Atlanta Hawks 87:95

Kommentare