Nationalsozialismus von

Nazi-Kleidung in FPÖ?

Salzburger Jungpolitiker soll entsprechende Kleidung im Internet bestellt haben

Nationalsozialismus - Nazi-Kleidung in FPÖ? © Bild: http://nazi-leaks.info/

Die Farben blau und braun scheinen sich wieder einmal zu vermischen. Ein Jungpolitiker der FPÖ soll bei einem Versandhandel in Deutschland nationalsozialistische Artikel bestellt haben. Enthüllt wurde das durch die Hackergruppe Anonymous, die mit der Internetseite "nazi-leaks" verstärkt gegen Rechtsextremismus vorgeht.

Wie "orf.at" berichtet, handelt es sich dabei um einen Funktionär des Rings Freiheitlicher Jugend (RFJ), einer FPÖ-Vorfeldorganisation. Was genau er bestellt hat, ist allerdings unklar. Für den RFJ-Vorsitzenden Markus Steiner handelt es sich dabei um einen gezielten Angriff der politischen Gegenseite. Der betroffene Funktionär habe seiner Meinung nach sicher nichts mit Nazi-Gedankengut zu tun.

Bereits zuvor hatte "nazi-leaks" enthüllt, dass der freiheitliche Nationalrats-Abgeordnete Mathias Venier in der Kundendatenbank des bei Rechtsextremen sehr populären Modelabels Thor Steinar zu finden ist. Auch Personen, die eine Polizei-E-Mail-Adresse angegeben haben, sind gelistet.

Weiterführende Links:
nazi-leaks
orf.at

Kommentare

melden

Strache Du bist und bleibst ein Loser.. Ach wie peinlich..bis der Strache einen Herzkasperl kriegt irgendwann amoi so aggressiv wie der Schwachmatiker is

Strache!

Kapiers endlich mal,Du wirst NIEEEEEEE Bundeskanzler dieser Republik!

Ein gescheiterter Zahntechniker ohne Matura kann das nicht schaffen :D:D:D

Also reg Di weiter auf bist an Herzkasperl kriegst und wir san Di a so los :D lol :D

melden

Re: Strache Du bist und bleibst ein Loser.. Da sag ich gemäß einem Sprichwort nur: "Abwarten und Tee trinken"! Könnte es sein, dass da ein bisschen die Angst Pate stand bei diesem Posting, dass es doch anders kommen könnte? Und dann noch eine Frage: Was für ein Studium kann der ach so gescheite Herr Bundeskanzler vorweisen? Der ist doch meines Wissens nach auch ohne universitären Abschluss. Der Strache hat wenigstens in der freien Wirtschaft gearbeitet. Der Faymann war nie in der Wirtschaft und ist nur im "Schoß der Partei" das geworden was er heute ist - ohne Befähigungsnachweis! Nur zur Information: Strache ist mir gleich "wurscht" wie der Failmann und alle anderen Schwachköpfe des Generes "Politik". Nur ich bleibe sachlich und raste nicht so aus wie Sie. Daher würde ich gerne meine Fragen beantwortet haben!

zuzanka
zuzanka melden

Re: Strache Du bist und bleibst ein Loser.. man sieht dass du wirklich nur ein sehr einfacher dummer, ( oder neidischer?) mensch bist, mit geringer Ausbildung und voll Hass.
Gott sei dank dass du nichts beeinflusen kannst :D

PAstorPeitl melden

Datenschutzverletzung? Ungter Umständen ist es wirklich verboten historische Artikel wie mein Kampf, etc. zu besitzen.

Allerdings würde mich interessieren, auf welchen Weg die Gruppe Anonymus zu datengeschützten Daten gekommen ist.

Wie schaut es in Österreich aus mit dem Datenschutz?

Euer

Pastor Hans-Georg Peitl
Bundesobmann der
Freiheitlichen Christen Österreichs (FCÖ)
http://www.bedenklich.at

melden

Re: Datenschutzverletzung? mit Thor macht man jemanden fertig,ja ....!

melden

@Peitl Wieder so eine dumme Frage vom "Pastoren-Peitl" (Zitat Anfang): "Allerdings würde mich interessieren, auf welchen Weg die Gruppe Anonymus zu datengeschützten Daten gekommen ist.

Wie schaut es in Österreich aus mit dem Datenschutz? (Zitat Ende)

Wie kommt eine "Hackergruppe" in den Besitz von geschützten Daten, die sogar in der Lage war, den FBI- und den Pentagon-Server zu knacken?
Deshalb meine Frage an Sie? Was ist eine Hackergruppe im Netz? Da Sie die sicher nicht beantworten können, werde ich das für Sie tun: Eine Hackergruppe wie Anonymus "hackt" sich illegal in die Server von wichtigen Firmen, Institutionen usw ein und STIEHLT dort die Daten um sie - wie z.B. Anonymus für einen bestimmten Zweck zu veröffentlichen oder zu verwenden. Noch Fragen?

PAstorPeitl melden

Re: Datenschutzverletzung? Heisst das, Hacker sind Verbrecher? Warum ist es dann so wichtig, was ein Verbrecher über die Kaufgewohnheiten eines anderen Menschen sagt?

zuzanka
zuzanka melden

ich habe schon gedacht dass die billige Hetze gegen FPÖ Politiker auf "New.at" aufgehört hat, weil schon ein Paar Tage kein Blödsinn auf der Titelseite war. Leider habe ich mich geirrt. Wahrscheinlich hatte der zuständige "
Boulevard-Redakteur " nur Urlaub ..?

tfpalpatine melden

Re: ich habe schon gedacht was soll das bitte mit billiger hetze zu tun haben?
ich mein - ja - wenn man naiv (dumm oder blind) genug ist zu glauben, dass es reiner zufall ist, wenn fpö anhänger oder politiker nationalsozialistische artikel bestellen...

dageier melden

Re: ich habe schon gedacht na tfpalpatine , schon mal was von vielleicht,möglich ,oder könnte gehört?
In dieser klasse befindet sich auch das Wort "soll" , wenn du den artikel richtig gelesen hast.
Also gilt auch hier die Unschuldsvermutung.
Nächstes mal richtig lesen und Denken,dann schreiben.

melden

Re: ich habe schon gedacht Wenn mir nur jemand hier erklären würde, was "Nationalsozialistische Kleidung" ist? Ist das vielleicht auch der "Kärntner Anzug" weil der vorwiegend braun ist und geringe, grüne Implantate hat? Wenn mit weiters wer erklären könnte, wie ein Laden "Thor Steinar" zum zweifelhaften Ruf eines" beliebt bei Rechtsextremen" Ladens kommt und vor allem wer das bestimmt? Das würde mich brennend interessieren?

iounothing melden

Re: ich habe schon gedacht @ sidestep13 - Sie können sich doch sonst auch immer bestens über alles informieren?

zuzanka
zuzanka melden

Re: ich habe schon gedacht to sidestep 13

ich würde sagen, dass auch Steireranzug und die Eisenbahner- Uniform verdammt nazionalsozialistisch aussehen. Ich würde sie für Sicherheit verbieten!! :D

melden

@iounothing Natürlich könnte ich mich selbst informieren. Das tue ich aber nicht. Ich möchte jenen, die hier Behauptungen aufstellen und diese nicht mit Fakten belegen können, bei deren Faulheit oder auch Nachplapperei von anderen und vielleicht auch Unwissenheit nicht unterstützen. Ich bin es gewohnt, wenn ich was behaupte, dass ich das dann später auch begründen kann. Das erwarte ich mir auch von anderen die öffentlich posten. Also her mit den Fakten wenn sie welche haben!

nennmichwieduwillst melden

Re: ich habe schon gedacht @ sidestep13

wie eine Marke einen rechtslastigen Ruf bekommt? Durch die Beliebtheit in der Szene vermute ich...

http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=1346:mogelpackung-beim-fc-hansa&Itemid=406

und speziell bei dieser Marke sind offenbar auch die Motive und Schriftzüge mitverantwortlich...

http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/thor-steinar

melden

@nennmichwieduwillst Ja ICH weiß das schon. Ich wollte nur wissen, ob der/die "Obergescheite" iounothing dies auch weiß.Leider ist sie/er mir bisher jede Antwort schuldig geblieben. Da sieht man wiedereinmal, wie die linken "Turnpatschenmaschierer" sind: Sie fangen ein Thema an und wenn man sie dann etwas näher frägt, dann bricht das große Schweigen aus. Aber den Strache-Befürwortern, zu denen ich absolut nicht gehöre weil parteilos - denen werfen sie immer geringe Bildung und ähnliches vor.

iounothing melden

Re: ich habe schon gedacht @sidestep13 - Werter Herr, erstens bin ich nicht "oberg\'scheit", die Fakten lassen sich im Internet recherchieren, und müssen weder von der NEWS-Online-Redaktion noch von mir belegt werden. Demnächst verlangen Sie vielleicht gar stichhaltige Beweise dafür, dass Hitler Nazi war, wenn er in einem Artikel erwähnt wird? Und eine Antwort bin ich Ihnen bis jetzt schuldig geblieben, weil ich weder den ganzen Tag vor dem Computer sitze, noch an Ihrer Antwort interessiert bin.

melden

@iounothing schon wieder falsch argumentiert Sie schreiben:" Ersten bin ich nicht oberg´scheit". Wenn Sie das selbst sagen, dann will ich das so hinnehmen. Sie tun aber so als wären Sie es! Sie schreiben weiters: Die Fakten lassen sich im Internet recherchieren: Ach wirklich? Wenn Sie alles glauben was Sie im Internet lesen, dann erbarmen Sie mir aber schon sehr (man braucht ja nur Ihren "Ergüsse" anschauen, die auch niemand glauben kann). Dann unterstellen Sie mir, dass ich demnächst bewiesen haben will, dass Hitler ein Nazi war. Auf solche dummen Argumente antworte ich nicht, weil dass meine Intelligenz beleidigen würde. Sie schreiben weiter: ".....noch an Ihren Antworten interessiert bin." Schon wieder eine unwahre Behauptung. Wenn Sie nicht interessiert sind, warum antworten Sie mir dann dauernd? Selbst ins Knie geschossen "iounothing" oder?

Seite 1 von 1