Nationalfeiertag von

Feiertags-Kultur

Unzählige Angebote laden ein, aufs lange Ausschlafen zu verzichten

Nationalfeiertag - Feiertags-Kultur © Bild: APA

Traditionell laden am Nationalfeiertag zahlreiche Wiener Kulturinstitutionen zu ermäßigtem oder freien Besuch, speziellen Sonderprogrammen oder einem Blick hinter ansonst meist verschlossene Türen. Wer am heute seinen Tag aber nicht hinter Museumswänden verbringen will, hat auch die Möglichkeit, sich musikalisch unterhalten zu lassen, im Theater zu lachen oder in den eigenen vier Wänden dem heimischen Filmschaffen Aufmerksamkeit zuzuwenden.

Das Wiener MAK bietet im Rahmen eines "Tags der offenen Türen" freien Eintritt nicht nur in das Haupthaus am Stubenring, sondern auch in die Expositur Geymüllerschlössel, das per Shuttelbus angesteuert wird. Neben Führungen durch die einzelnen Ausstellungen und Sammlungen gibt es in der Säulenhalle Goldschmied-, Glas- sowie Textilworkshops und das Designertrio Breaded Escalope widmet sich in einer Live-Performance dem Werkstoff Holz, während die jüngsten Besucher mit Rätselrallye und Märchenecke gelockt werden. Kulinarisches gibt es von Helmut Österreicher, der den MAK DAY Teller serviert.

"Open House" im Architekturzentrum
Ein kostenloser Besuch ist auch beim "Open House" im Architekturzentrum (AzW) möglich, wo Ausstellungsführungen und Mitmach-Experimente für Kinder am Programm stehen. Wem das nicht genug ist, der darf sich bei einer Installation von Alexander Brodsky bedienen: Rund 2.000 Objekte wurden für seine Schau im AzW gesammelt, ein Stück davon darf man sich am Mittwoch mit nach Hause nehmen. Laut wird es hingegen im Heeresgeschichtlichen Museum, wo um 10 und 14 Uhr der "K.u.k Kanonendonner" über die Besucher hereinbricht. Freien Eintritt gibt es auch an allen Standorten des Wien Museums und im Volkskundemuseum, wo die Ausstellung "Figurale Keramik aus der Slowakei" eröffnet wird.

Billiger in Museen
Ermäßigten Eintritt gewähren die Häuser des Kunsthistorischen Museums sowie das mumok, wo die aktuelle, von Direktorin Karola Kraus kuratierte Schau "Museum der Wünsche" zum Eintauchen in zeitgenössische Kunst lädt. Wie immer an Feiertagen werden hier sowie in der Albertina und dem Belvedere Führungen angeboten. Zum "Familienfest" ruft das Technische Museum den Nationalfeiertag aus: Bei ermäßigtem Eintritt gibt es neben der Schau "In Arbeit" einen Kinderflohmarkt sowie eine "Fun Science Show" mit "Aha-Experimenten zum Staunen".

Naturhistorischer "offener Tag"
Der "Tag der offenen Tür" wird auch im Naturhistorischen Museum begangen, wo unter dem Motto "schauen, spielen, selber forschen" Familienführungen und Aktivitäten angeboten werden und etwa der neugestaltete Sauriersaal bei ermäßigtem Eintritt bestaunt werden kann. Dasselbe gilt für die aktuelle Modefotografie-Ausstellung "Vanity" in der Kunsthalle. Freien Eintritt ermöglicht die Österreichische Nationalbibliothek in Prunksaal, das Globen-, Esperanto- und Papyrusmuseum, das Einblick in das Leben römischer Soldaten bietet.

Traditonelles Festkonzert
Bereits am 25. Oktober steht im großen Saal des Musikvereins das traditionelle "Festkonzert zum österreichischen Nationalfeiertag" der Wiener Symphoniker am Programm. Unter dem Dirigat von Hans Graf werden etwa Mozarts "Linzer" oder Brahms zweite Symphonie erklingen. Tags darauf laden Johannes Wildner und das Wiener Johann Strauß-Orchester zum bunten Strauß-Reigen. Leichte musikalische Kost bietet ein Musical-Konzert der Vereinigten Bühnen Wien am Rathausplatz: Im Rahmen des Sicherheitsfest kommt man in den Genuss von Auszügen aktueller Produktionen wie "Sister Act" oder "Ich war noch niemals in New York".

Lachen hilft
Wirklich lustig geht es im Volkstheater zu: Dort hat sich nämlich eine illustere Kabarettisten-Schar angesagt. Lukas Resetarits, Christoph & Lollo, Thomas Maurer und Co. sorgen dort für Lacher - und das auch noch für einen guten Zweck. Denn bereits zum 14. Mal findet hier am Nationalfeiertag ein Kabarett-Abend zugunsten des Integrationshauses statt. Die Künstler spielen ohne Gage und bieten Auszüge aus ihren aktuellen Programmen. Moderiert wird "Lachen hilft" von Mercedes Echerer.

ORF III startet
Kaiserliche Fernsehgaudi bietet ORF eins, wenn Robert Palfrader um 20.15 Uhr in seiner Paraderolle Erntedank feiert. Zu etwas späterer Stunde kommen auch Filmfans auf ihre Kosten, wenn Benjamin Heisenbergs Erfolgsfilm "Der Räuber" mit Andreas Lust in der Hauptrolle ausgestrahlt wird. Zum Sendestart des Kultur- und Info-Spartenkanals ORF III am Nationalfeiertag steht ebenfalls heimische Kost am Programm: Um 20.15 Uhr wird Mozarts "Don Giovanni" von den Salzburger Festspielen 2006 gezeigt.

Links:
MAK
Architekturzentrum
Heeresgeschichtliches Museum
Wien Museum
Volkskundemuseum
Kunsthistorisches Musum
MUMOK
Albertina
Belvedere
Technisches Museum Wien
Naturhistorisches Museum
Kunsthalle
Österreichische Nationalbibliothek
Musikverein
"Lachen hilft" im Volkstheater