Natascha Kampusch schreibt ihre Memoiren:
"3096 Tage" erscheint am 8. September

Auf 220 Seiten schildert sie ihre Leidensgeschichte 2012 soll der Entführungsfall in die Kinos kommen

Natascha Kampusch schreibt ihre Memoiren:
"3096 Tage" erscheint am 8. September © Bild: APA/DPA/Brandt

3096 Tage gefangen in einem Kellerverlies: Jetzt schreibt Natascha Kampusch ein Buch über ihre Leidensgeschichte. "3096 Tage" lautet auch der Titel ihrer Autobiografie. Auf rund 220 Seiten schildert Natascha dort das Martyrium ihrer Gefangenschaft. Erscheinen soll das Werk am 8. September im deutschen List Verlag. Das Buch kann bereits bestellt werden und kostet 19,95 Euro.

Mit ihrem Werk könnte die heute 22-Jährige auch Spekulationen über mögliche Mittäter ausräumen. Natascha beschreibt darin detailliert die Jahre ihrer Gefangenschaft bis hin zur Flucht.

Am 2. März 1998 begann der Horror
Am 2. März 1998 beginnt für sie der Alptraum. Das damals zehnjährige Mädchen wird auf dem Weg zu ihrer Schule in Wien-Donaustadt von dem Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil entführt. Er sperrte sie in ein winziges Kellerverlies und hielt sie dort über acht Jahre lang gefangen. Erst am 23. August 2006 gelang Natascha in einem unbeobachteten Moment die Flucht. Priklopil nahm sich daraufhin das Leben. Ihr Schicksal erregte weltweit Aufmerksamkeit.

Kampusch-Film kommt 2012
Die Autobiografie könnte auch als Drehbuch für die Verfilmung des Entführungsfalls dienen. Der Kampusch-Film soll 2012 in unsere Kinos kommen. Starproduzent Bernd Eichinger, der für spektakuläre Filme wie "Der Untergang", "Das Parfum" und "Der Baader Meinhof Komplex" verantwortlich ist, wird den Streifen produzieren.

(red)

Kommentare

War ja klar.... Oh bitte nicht schon wieder!
In regelmässigen Abständen muß man diese mediengeile Abzockerin ertragen.
Es glaubt Ihr doch sowieso niemand mehr ihre Lügen.
An ihrer Stelle wäre ich lieber schnell ruhig, oder würde wirklichen Verbrechensopfern helfen.

melden

@Maika: Re: unterstellen ja, ich - auch wenn SIE es nicht glauben - ich WILL die WAHRHEITwissen - und nicht nur ich. Die REALE Wahrheit - die leider Prikopil nicht mehr erzählen kann - nicht die wohlgefeilte- von ihren Beratern zugeschnittene Wahrheit.
Was ist mit dem Fond, den sie für für solche OPFER wie SIE eingerichtet hat..? Ich neide IHR garantiert nichts, die Zeit war bestimmt nicht "lustig". Aber trotzdem ist und bleibt sie für mich MEDIENGEIL, wie sie sich immer in sämtliche Medien DRÄNGT, obwohl sie IHRE RUHE haben will. Stimmt mich nachdenklich die Psyche.
P.S. Fall SIE MAIKA Tippfehler entdecken, die hab ich EXTRAFÜR SIE reingeschrieben.... :-)

melden

Re: @Maika: Re: unterstellen Ja? Welche Wahrheiten vermeinst Du zu vermissen, oh Grossmeister der Heimatverbundenheit? Möglicherweise sind diese ja im Buch enthalten. Wie man eindeutig merkt, bedauerst Du sehr, dass der Perversling Prikopil nichts mehr erzählen kann. Ob man will oder nicht, irgendwie drängt sich der Verdacht auf, Du würdest gerne eine Missbrauchs-Schilderung vernehmen...

melden

@Bin_Maden Da SIE es noch immer NICHT aus meinen Posts HERAUSGELESEN haben: Ich bin NICHT IHR GROSSMEISTER sondern IHRE GROSSMEISTERIN und im 59. Lj., aber jetzt dürften das ja wohl auch SIE, eine Person kapiert haben, deren Texte sich wie Abkupferungen von "maoist" und einigen anderen, lesen

@Maika: Re: Tippfehler tut mir leid, wenn ich IHR Gesichtsfeld in der Eile des Schreibens mit TIPPFEHLERN störe. Aber manche Personen brauchen so war, damit SIE SICH AUFREGEN KÖNNEN

melden

Ich kann die Kampusch nicht mehr sehen! Die "Person" ist ein Widerspruch in sich!

Da wird´s fast aggressiv und will von den Medien in
Ruhe gelassen werden und kaum kommt der wirklich
tragische Fritzl Fall ans Tageslicht, drängt sie sich selbst
wieder in die Medien und bietet sich für Interviews an??

Jetzt soll ihr Leben verfilmt werden, ein Buch will sie
schreiben bzw. wie im Fall Mausi Lugner wird das eh
ein anderer für sie in Worte fassen und den Fonds der
damals gegründet wurde für "Missbrauchsopfer" von
dem hört man gar nichts bzw. was ist mit den Spenden
eigentlich passiert? Da wurde nie was berichtet;)

Im März 1998 begann für Sie der Horror und für uns im
Jahr 2006, als sie aus einer Tragödie mit jeder Aktion
die sie und ihre Medienberater gemacht haben nur
Profit geschlagen hat und uns nun geiselt!

melden

Re: Ich kann die Kampusch nicht mehr sehen! Geisel: jemand der gegen eigenen Willen festgehalten wird, um als Faustpfand zu dienen. -- Geissel: Peitsche mit mehreren Riemen, an deren Enden häufig Metallstücke befestigt sind. Man darf Dich getrost als "forum flagelli" bezeichnen, so wie Du uns hier mit deinen unsäglichen, vom Propagandaapparat vorgegebenen Ansichten traktierst. Zusätzlich zum Streben nach adäquater Ausdrucksweise darf Dir ein Deutschkurs empfohlen werden.

melden

Neidkomplex? Habt ihr ein Problem mit NK? Scheint wohl generell eines mit selbstbewussten (jungen) Frauen zu sein, die sich nicht so verhalten ( = unterwürfig sind) wie ihr es erwartet, was ja auch in den Hassorgien gegen Arigona zum Ausdruck kommt. Es ist Frau Kampuschs gutes Recht, ihr Martyrium gewinnträchtig zu vermarkten, die gestohlene Kindheit bringt ihr ohnedies niemand zurück. Wer "seine Ruhe haben will", braucht ja nichts zu kaufen oder lesen, so einfach ist das.

Gelberdrache
Gelberdrache melden

Re: Neidkomplex? Ich glaube nicht das ich Neidig bin,könnte mich nicht errinnern.Aber es ist ja so,wenn mal Ruhe eigekehrt ist kommt wieder einer mit einen neuen Schmee.Gut das ich Ihre Sache,das sie es nicht leicht hatte spricht Ihr keiner ab,Gott bewahre.Ich habe auch keinen Hass gegen die Zorgajs,aber wie schon des öfters beschrieben,habe ich etwas gegen Erpressung.

melden

an Bin_Maden Vielleicht stehst du ja auf Menschen, die dich belügen
und nur Profit aus einem angeblich tragischen Schicksal
machen, aber wahre Opfer ala Fritzl (von denen hört
man zum Glück nichts) sehen anders aus!

Schon klar, dass du nur deine Meinung siehst, aber wie
du richtig sagst ... wenn es jemanden stört, dann braucht
er es ja ned kaufen und wenn du ein Problem mit unseren
Meinungen hast, dann rate ich dir das gleiche ... einfach
ned lesen und ned deppert andere kritisieren;)

Du bist für mich genauso ein Widerspruch wie die
Kampusch!

melden

Re: Neidkomplex? @ Michl1200, schlag mal im Lexikon oder auch auf wikipedia nach, wie "Erpressung" definiert wird und Du wirst merken, dass dieser Ausdruck für Arigonas Verhalten unzutreffend ist. @Vassanterl, jeder sieht seine Meinung und vertritt sie auch, oder ist das bei Dir anders? Naja .......... könnte schon sein, denn Du wirkst sehr brainwashed und ferngesteuert. Seit Deinem selbstherrlichen post "An all die Dummschwätzer hier" im Artikel über "Polit-Vuvuzela" Straches Ideen hast Du Dich endgültig selbst disqualifiziert. Was Dich aber nicht daran hindert, weiter alles zuzumüllen und Qualität durch Quantität zu ersetzen. Und ohne Kraftausdrücke wie "deppert kritisieren" geht es bei Dir ohnehin nicht. Wäre fürwahr keine schlechte Idee, Du würdest mal lernen, Dich adäquat auszudrücken.

melden

Re: Neidkomplex? Irgendwie widersprechen SIE sich, wenn sie schreiben: "Wer "seine Ruhe haben will", braucht ja nichts zu kaufen oder lesen,...mich aber "STEINIGEN", wenn ich schreibe, daß wenn NK ihre Ruhe haben will, sie sich nicht so mediengeil in die Öffentlichkeit drängen soll....jetzt sollte ich schreiben: nicht in die Öffentlichkeit drängen MUSS. Ich DRÄNGE mich NICHT PERMANENT der Öffentlichkeit in sämtlichen Medien auf - NK aber schon, kaum ist etwas RUHE um sie eingekehrt, macht sie sich schon wieder wichtig

Gelberdrache

Was soll das???? Ich weiß nicht,die Frau gibt auch keine Ruh.Ob das jetzt der Haider ist,die Zorgajs,die Kampusch,sie sind alle Mediengeil.Hörts endlich auf und gebts Ruh

melden

@1110_Wien: Re ICH unterstell IHR nichts. SIE arbeitet an IHRER UNGLAUBWÜRDIGKEIT - mit dem Ruf nach
Ruhe und dem IN DIE MEDIENDRÄNGEN, s. Interview in Deutschen Medien - selbst. Wenn ICH RUHE haben WILL, dann dräng ich mich nicht so in die Öffentlichkeit und reiß mir das Haus meines "PEINIGERS" unter den Nagel. Dann will ich wirklich RUHE und versuche weit weg vom GESCHEHEN zu VERGESSEN und ABSTAND zu gewinnen...so schauts aus.
SIE hat nur Glück, daß Prikopil tot ist und nicht mehr reden kann.
Warum machen die Fritzls nicht so ein THEATER, die wurden wirklich gequält und suchen RUHE und VERGESSEN - aber das ist wohl CHARAKTERSACHE

melden

Re: @1110_Wien: Re Mal ehrlich ... weil die österreichischen Medien nichts mehr
von ihr wissen wollten is nach Deutschland gegangen und
wir hatten unsere Ruhe ... nun sehen die österreichischen
Medien wieder Umsätze und Auflagenerhöhung durch die
Kampusch story und kriechen ihr hinten rein bzw. schreiben wieder über sie;)

Wie man´s dreht und wendet ... authetisch ist keiner
von denen, sondern alle wollens um jeden Preis an
die Kohle, weil Medien aus Neid und Gier bestehen
und die Kampusch a super Kanonenfutter ist;)

Ein hässlicher Kreislauf!

Maika melden

Re: @1110_Wien: Re AN : MyHomebound

Natürlich unterstellen Sie der Natascha Kampusch was und zwar eine ganze Menge.
Von wegen "die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit"
die wollen Sie doch gar nicht wissen, sonst könnten Sie sich nicht mehr aufregen!

melden

Re: @1110_Wien: Re Charaktersache ist, nicht auf ein junges Mädchen, dem Schreckliches wiederfahren ist, noch verbal hinzutreten...

Außerdem zwingt Sie keiner, das Buch zu lesen, sich den Film anzuschaun und auch nicht, die Artikel über das Mädchen zu lesen...

lug und trug! ich frag mich nur wer dieses buch lesen wird?sie geht doch sowiso schon jeden am a.... mit ihrer geschichte,sie stellt sogar schon baron münchhausen in den schatten!!!

melden

Medien- und Geldgeil Wann gibt die entlich RUHE
Eine Person, welche - IMMER WIEDER (in der Öffentlichkeit) BETONT - IHRE RUHE haben zu wollen, schreibt ihre Memoiren ?? Ihre "Geschichte" oder die WAHRHEIT und NICHTS ALS DIE REINE Wahrheit, das wärs, was interesant wäre.

melden

Re: Medien- und Geldgeil Mit Ruhe meint sie Ruhe von so Leuten wie dir, die keine Ahnung von nichts haben aber trotzdem nicht müde werden ihr allerlei Dinge zu unterstellen...

Maika melden

Re: Medien- und Geldgeil Bitte lesen Sie Ihre Texte vor dem Absenden durch,
damit darin nicht immer so viele Rechtschreibfehler vorkommen.

Maika melden

Re: Medien- und Geldgeil Mit den Rechtschreibfehlern meine ich " My Homebound"

melden

Re: Medien- und Geldgeil Maika, sei nicht so streng mit ihm, der darf das, er ist ja "heimatverbunden"......... xD

Seite 1 von 1