NASA auf der Jagd nach Wasser: Jetzt
soll Krater am Mond beschossen werden!

2008: Expedition zur Suche nach nützlichen Stoffen

NASA auf der Jagd nach Wasser: Jetzt
soll Krater am Mond beschossen werden!

Auf der Suche nach Wasser auf dem Mond will die US-Raumfahrtbehörde NASA einen Krater auf dem Südpol des Erdtrabanten beschießen. Die neue Mond-Erkundungsexpedition "Lunar Reconnaissance Orbiter" soll im Oktober 2008 starten.

Das Projektil soll aus dem All abgefeuert werden. Nach dem Einschlag wird eine Beobachtungssonde durch die aufsteigende Wolke fliegen und nach Spuren von Wasser und anderen nützlichen Stoffen suchen. Die NASA erwartet von dem Experiment Aufschluss, ob es in den dunklen und wenig erforschten Kratern am Südpol des Mondes eine Eisschicht oder Eisklumpen gibt, die von Astronauten genutzt werden können.

Die NASA will in der Zeit zwischen 2015 und 2020 wieder Menschen auf den Mond schicken und dort ein Basis-Lager für Flüge zum Mars errichten lassen. Die neue unbemannte Mondexpedition soll deshalb nach geeigneten Landeplätzen und nach Ressourcen auf dem Mond suchen. Die Expedition soll mit einem relativ kleinen Budget von 80 Millionen Dollar auskommen. (apa)