Narbekovas neuer Präsident bei Zalgiris Vilnius: 15 Jahre in Österreich damit zu Ende!

Litauer spielte unter anderem für Austria und Admira

Der langjährige Österreich-Legionär und ehemalige sowjetische sowie litauische Nationalspieler Arminas Narbekovas (39) ist Anfang der Woche zum neuen Präsidenten des litauischen Fußball-Erstligisten Zalgiris Vilnius (Schalgiris Wilna) ernannt worden. Laut litauischer Nachrichtenagentur ELTA will Narbekovas seine Mannschaft, die seinerzeit eines der bekanntesten Sowjet-Teams war, wieder in internationale Bewerbe bringen und ist auf der Suche nach einem neuen Coach.

Narbekovas kam nach der Wende in Osteuropa Anfang der 90er Jahre nach Österreich und blieb 15 Jahre lang. Er spielte unter anderem bei Austria Wien, Admira und St. Pölten. Zuletzt schoss der Ex-Internationale Anfang Jänner beim ISS-Legenden-Cup in der Wiener Stadthalle die Austria zum 3:2 Finalsieg gegen die Vienna. Bis Anfang November hatte er in Österreich noch in der Gebietsliga NNW (Nord-/Nordwest) für den SV Großweikersdorf gespielt. Narbekovas wird am 28. November 40 Jahre alt.

(apa)