Nächstes Aufbäumen eines Microsoft-Flops:
Zune HD soll weniger kosten als Apples iPod

Entsprechende Versionen sind gut 100 Dollar billiger Erscheinungstermin für Österreich noch nicht bekannt

Nächstes Aufbäumen eines Microsoft-Flops:
Zune HD soll weniger kosten als Apples iPod © Bild: Microsoft

Der US-Softwarekonzern Microsoft will das bisherige Scheitern des Musikspielers Zune nicht hinnehmen und seinen Rivalen Apple weiter unter Druck setzen. Der neue Zune HD soll demnach weniger als der vergleichbare iPod von Apple kosten, wie aus den Vorbestellungsdaten von Microsoft hervorging. Die 16-Gigabyte-Version ist für knapp 220 Dollar (154 Euro) und die 32-Gigabyte-Variante für 290 Dollar erhältlich. Apple, der den Markt der tragbaren Musikspieler dominiert, verkauft die vergleichbaren iPods für knapp 300 beziehungsweise 400 Dollar.

Der neue Zune kam am 15. September auf den Markt. Der Zune HD wird dünner als sein Vorgänger sein und besitzt erstmals einen Touchscreen. Ein Radioempfänger wie auch Internetzugriff sind integriert. Ob und wann das Gerät in Österreich erhätllich sein wird, ist noch nicht bekannt. Apple hingegen schwächelte im zurückliegenden Quartal beim iPod-Verkauf. Er ging um sieben Prozent auf 10,2 Millionen Geräte zurück. (apa/red)