Nackte Tatsachen von

Cameron Diaz mag
freizügige Film-Szenen

Hollywoodstar zeigt sich in neuem Film dennoch nie ganz nackt

Cameron Diaz 2014 © Bild: 2014 Getty Images/Christopher Polk

Hollywoodstar Cameron Diaz hat mit freizügigen Rollen kein Problem. In ihrem neuen Film "Sex Tape" zeigt sie sich dennoch nie völlig unverhüllt. "Völlig nackt war ich nie. Ich trug immer diese kleinen, hautfarbenen Mini-Slips, die das Wichtigste so gerade noch verdeckten", sagte die US-Schauspielerin dem Magazin "Joy".

"Ich gehe freizügige Rollen nicht mit der Einstellung an, dass ich vorher erst noch etwas an mir in Ordnung bringen muss", sagte die 41-Jährige dem Magazin. Sie fühle sich "wirklich gut in meinem Körper", arbeite dafür aber auch "konstant an einer gesunden Lebensweise".

Cameron Diaz und Jason Segel in Sex Tape
© 2014 Getty Images/Christopher Polk Cameron Diaz mit Film-Partner Jason Segel

In ihrem neuen Film, der im September in die Kinos kommt, wurde Cameron nach eigenen Angaben sogar einmal gedoubelt: "Ich will jetzt keine Männerträume zerstören", aber in einer markanten Szene, in der sie nach einem Salto nackt auf ihrem liegenden Filmpartner lande, sei eine Artistin aus dem Cirque du Soleil eingesprungen - "denn ich bin zwar beweglich - aber keine Akrobatin!"

Kommentare