Nachwuchsförderung von

Junge Klimaschützer gesucht

Nachwuchsförderung - Junge Klimaschützer gesucht © Bild: © fuernholzer.com

Die Schule liegt mitten in der Natur im Naturpark Eisenerz und am Rande des Nationalparks Gesäuse. Inhaltlich wird hier besonders viel wert auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit gelegt. Das Angebot der Schule umfasst Schwerpunktfächer wie Ökologie, naturwissenschaftliches Experimentieren und Projektunterricht zu Umweltthemen.

THEMEN:

Es sei nicht schwer gewesen, die Kinder von einem nachhaltigen Projekt zu überzeugen, sagt Eduard Grießl, der Direktor der Neuen Mittelschule in Weißenbach an der Enns. Das ambitionierte Vorhaben der Drittklässler: Ein Gartenhaus mit Solarund Photovoltaikanlage, Bioenergie, Fernwärme und Windenergie im Schulhof zu errichten. „Die Photovoltaik- und Solaranlage sponserten uns Firmen aus der Region. Die Kinder installierten sie dann gemeinsam mit Experten“, berichtet Grießl. Die damit gewonnene Energie können die Schüler nun täglich selbst nutzen. Im Solarhaus gibt es 20 Handy-Ladestationen. Hier können die Schüler ihre Telefone anstecken und aufladen während sie im Unterricht sind. Die Arbeit wurde belohnt: Das Projekt siegte im Vorjahr beim Klimaschutzpreis Junior. Derzeit wird das Solarhaus um eine Wetter- und Klimastation erweitert. „Kommendes Jahr wollen wir damit dann wieder beim Klimaschutzpreis Junior mitmachen“, sagt Direktor Grießl.

© © fuernholzer.com

Jetzt einreichen

Wer schon heuer beim Klimaschutzpreis Junior mitmachen will, hat noch Gelegenheit dazu. Denn Umweltministerium und ORF suchen wieder die besten Ideen rund um den Klimaschutz. Gefragt sind Projekte des Schuljahres 2016/2017, die die Energie- und damit die CO2-Bilanz an der Schule oder im Wohnumfeld der Kinder und Jugendlichen verbessern. Sie müssen zudem einen langfristigen Nutzen haben und andere Menschen vom Klimaschutz überzeugen. Eine Fachjury ermittelt zunächst die besten vier Projekte. Diese werden dann in der ORF-Servicesendung „heute konkret“ von 12. bis 16. Juni auf ORF 2 vorgestellt. Danach startet das Voting am Freitag, 16. Juni um 18.30 Uhr. Gevotet werden kann telefonisch (am 16. Juni bis 20 Uhr), online und auf Facebook bis Montag, 19. Juni 18 Uhr. Jury- und Publikumswertung entscheiden schließlich, wer gewonnen hat. Die Sieger erhalten neben einer Siegesfeier einen tollen Sachpreis und feierliche Urkunden. Paten des sechsten Klimaschutzpreises Junior sind die Bloggerin Madeleine Daria Alizadeh, sowie die Boyband iBros. Teilnahmeberechtigt sind junge Menschen zwischen sechs und 15 Jahren. Die Projekte müssen bis 22. Mai 2017 auf klimaschutzpreis.at eingereicht werden