Nach Urteil um 9 tote Babys in Deutschland:
Staatsanwaltschaft legt Revision ein

Urteil lautete 15 Jahre, Behörde will lebenslang Ließ Babys nach Geburt verhungern, vergrub Leichen

Der Fall der neun toten Babys von Brieskow-Finkenheerd (Brandenburg) in Deutschland wird die Justiz weiter beschäftigen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen das Urteil - 15 Jahre Haft für die Mutter der Kinder - Revision eingelegt.

Die Anklagebehörde hatte wegen achtfachen Mordes eine lebenslange Freiheitsstrafe für die 13fache Mutter gefordert. Auch Verteidiger Matthias Schöneburg wird laut seiner Kanzlei Revision einlegen.

Die 40-jährige Mutter der Babys war am vergangenen Donnerstag wegen achtfachen Totschlags verurteilt worden. Ein Fall gilt als verjährt. Die Frau sitzt in Haft. Die Verteidigung hatte dreieinhalb Jahre wegen eines Totschlags in minderschwerem Fall verlangt.
(APA/red)