Fakten von

Nach Unwetter - Katschbergstraße im Pongau wieder befahrbar

Aufräumarbeiten noch im Gange

Nach den heftigen Unwettern mit schweren Schäden am Wochenende in den Salzburger Gebirgsgauen sind heute, Dienstag, wieder alle Pässe und Gebirgstäler befahrbar. Die Nordrampe der Katschbergstraße (B99) wurde gestern, Montag, um 18.00 Uhr zwischen Untertauern und Obertauern (Pongau) für den Verkehr freigegeben. Laut Polizei ist die Straße mit leichten Behinderungen passierbar.

Eine erste Bestandsaufnahme habe ergeben, dass die B99 streckenweise stark beschädigt sei und massive Sanierungsmaßnahmen erforderlich seien, erklärte Verkehrslandesrat Hans Mayr. 35 Mitarbeiter der Straßenmeistereien seien allein in den Bezirken Pongau und Lungau mit 15 Lastwagen, drei Baggern, zwei Radladern und einem Ladekran seit Sonntag im Einsatz gestanden, um vermurte Straßen wieder freizumachen.

Die größten Schäden gab es im Pongau. Doch auch in den anderen Gebirgsgauen sind die Aufräumarbeiten noch im Gange. Die Großarler Straße (L109) ist seit Montag in der Früh wieder befahrbar, ebenso die Südrampe der Katschbergstraße im Lungau. Dort wurden seit Samstag rund 2.000 Kubikmeter Geröll- und Erdmassen beseitigt. Laut dem Landesrat sind die Bediensteten der Straßenmeisterei im Pinzgau vor allem mit dem Freiräumen von vollgefüllten Schotterfängen beschäftigt.

Kommentare