Fergie + Prinz Andrew von

Sarah Ferguson: "Wir haben
uns nie wirklich verlassen"

Fergie + Prinz Andrew - Sarah Ferguson: "Wir haben
uns nie wirklich verlassen" © Bild: imago/i Images

Sarah Ferguson, 59, und Prinz Andrew, 59, haben sich 1986 das Jawort gegeben. Trotz Scheidung hat das Ex-Paar eine äußerst harmonische Beziehung. Zuletzt zeigten sich die beiden unzertrennlich beim Besuch des Formel-1-Grand-Prix in Bahrain. Damit heizten sie Liebesgerüchte an.

THEMEN:

Das geschiedene royale Paar zeigt schon seit Jahren, dass man trotz Scheidung bestens miteinander auskommen kann. Dass sich der Prinz und seine Ex-Frau auch heute noch so gut verstehen, liegt sicherlich daran, dass sie sich bereits im Kindesalter kennenlernten.

© PA

In ihrer Biografie schreibt Fergie, dass sie sich immer von den Polo-Spielen ihres Vaters davonstahl, "um mit gleichgesinnten Schulschwänzern Fangen zu spielen – dazu gehörte auch Prinz Andrew, der in meinem Alter war."

© AFP

Damals schien es Liebe auf den ersten Blick gewesen zu sein. Denn als sie Jahre später einander offiziell von Prinzessin Diana, †36, bei einer Feier auf dem Windsor-Schloss vorgestellt wurden, fingen sie prompt an, zu daten.

© AFP or licensors Prinz Andrew als Kleinkind fotografiert im August 1962

Liebe auf den ersten Blick

Obwohl alles nach einer perfekten Liebesgeschichte klingt, die in der Geburt der beiden Töchter Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie zerbrach ihre Ehe. Die Liebe aber erlosch nie gänzlich.

»Ein Tisch mit drei Beinen kann nicht stehen«


Gegenüber "Hello!" verriet Sarah Ferguson einmal: "Ein Tisch mit drei Beinen kann nicht stehen. Deshalb gibt es den Duke, die beiden Mädels und mich. Wir sind eine Familie. Wir unterstützen uns geistig und körperlich. Wir treffen uns mindestens zweimal pro Woche." Vor ein paar Jahren gestand sie noch, dass Andrew ihr "gutaussehender Prinz" sei, und das auch immer so bleiben werde.

»Wir haben einander nie wirklich verlassen«

Das Ex-Paar bewies immer wieder ihren enormen Zusammenhalt: Von 2008 bis 2015 wohnte das geschiedene Paar sogar wieder zusammen in der Royal Lodge in Windsor. "Wir haben einander nie wirklich verlassen", erzählte "Fergie" im australischen Radio. Vor allem die Liebe zu ihren beiden Töchtern hätte sie zusammengeschweißt.

© PA

Die Boulevardpresse dichtete ihnen sogar schon eine zweite Hochzeit herbei. Alles Gerüchte, die das Ex-Paar nun über seinen Sprecher nun dementieren ließ."Der Herzog und die Herzogin von York bleiben weiter gute Freunde und an ihrer Beziehung hat sich nichts geändert", betonte ihr Sprecher gegenüber The Sun.

Geben sie ihrer Liebe noch eine Chance?

Doch ihr gemeisamer Aufenthalt beim Formel 1 Rennen entfacht erneut Spekulationen um ein Liebescomeback.

»Sie stehen sich näher als jedes andere geschiedene Paar«

"Sie sind inzwischen unzertrennlich. Sie lieben es, Zeit miteinander zu verbringen und haben das Gefühl, dass sich wirklich etwas zwischen ihnen verändert hat in den vergangenen Monaten, nach all der Freude über Eugenies Hochzeit", zitiert der Mirror eine seiner anonymen Quellen. "Sie stehen sich näher als jedes andere geschiedene Paar. Wer weiß, was die Zukunft bringt."