Nach Österreich-Sieg im 1. Sprint-Bewerb:
Gruber und Bieler knapp am Sieg vorbei

Franzose Chappuis gewinnt zweiten Bewerb in Seefeld Starker Wind: Langlauf auf halbe Distanz verkürzt

Nach Österreich-Sieg im 1. Sprint-Bewerb:
Gruber und Bieler knapp am Sieg vorbei © Bild: APA/Gindl

Der Franzose Jason Lamy Chappuis hat den zweiten Weltcup-Sprint der Nordischen Kombinierer in Seefeld gewonnen. Der Zweite nach dem Springen setzte sich im Finish des 7,5-km-Langlaufs vor den Österreichern Bernhard Gruber und Christoph Bieler durch. Gruber hatte nach seinem Sprung geführt, Bieler hatte den ersten Sprint-Bewerb für sich entschieden.

Ursprünglich hätte ein Einzel-Bewerb stattfinden sollen, doch der zweite Sprung-Durchgang fiel starken Windböen zum Opfer. Dadurch wurde der vorgesehen gewesene 15-km-Langlauf auf die Hälfte dieser Distanz verkürzt. (apa/red)