Nach Heli-Absturz von

Kobe Bryant: Versprechen an
seine Ehefrau berührt die Herzen

Nach Heli-Absturz - Kobe Bryant: Versprechen an
seine Ehefrau berührt die Herzen © Bild: imago images/UPI Photo

Seit Sonntag gingen die schrecklichen Nachrichten von Basketball-Star Kobe Bryant und seiner 13-jährigen Tochter Gianna um die Welt. Die beiden starben bei einem Helikopter-Absturz.

Noch ist die Unfallursache bei der Kobe Bryant und seine Tochter, sowie acht weitere Menschen ums Leben gekommen sind nicht endgültig geklärt. Denn: Einen Flugdatenschreiber habe der Hubschrauber nicht gehabt, das sei aber auch keine Vorschrift. Ein Detail, das ebenfalls mit einer Vorschrift zu hat - allerdings eine persönliche - kam jedoch ans Tageslicht.

© 2018 Getty Images

Diese Angst schütze Vanessa

Denn Kobe und seine Ehefrau Vanessa, die beiden waren mehr als 20 Jahre lang zusammen, trafen schon vor der Tragödie eine Vereinbarung. Und dies ist auch der Grund, warum Vanessa nicht mit an Bord des Unglücks-Helikopers war.

Diese Vereinbarung berührt

"Kobe und Vanessa hatten den Pakt, dass sie niemals zusammen in einem Hubschrauber fliegen würden", enthüllte eine Quelle gegenüber dem amerikanischen "People"-Magazin. Zu groß war die Angst der beiden, dass etwas passieren könnte und ihre vier Kinder als Waisen zurückblieben.

Darum flog Kobe Bryant so oft mit dem Heli

Kobe Bryant hatte seit Jahren seinen Helikopter genutzt, um den dichten Verkehr auf den Straßen von Los Angeles zu umgehen. So hatte er sich regelmäßig von seinem Haus außerhalb der Stadt zum Training nach Downtown fliegen lassen.

© AFP or licensors

"Ich wollte einen Weg finden, wie ich mich voll und ganz auf meinen Job konzentrieren kann, ohne dabei Zeit mit der Familie einzubüßen. Per Hubschrauber kam ich in 15 Minuten hin und wieder zurück, so hat es angefangen", hatte der Basketballer, der 20 Jahre lang für die LA Lakers spielte, einst in einem Interview mit "People" erklärt. Ein wunderschöner Liebesbeweis, der die Tatsache, dass die Familie nun auf diese Weise zerissen wurde, noch trauriger macht