Nach Fan-Ausschreitungen: UEFA setzt Europacup-Sperre von Legia Warschau aus

Ausschluss aus laufender Saison bleibt aufrecht

Nach Fan-Ausschreitungen: UEFA setzt Europacup-Sperre von Legia Warschau aus

Der europäische Fußball-Verband UEFA hat die zweijährige Europacup-Sperre gegen den polnischen Club Legia Warschau vorübergehend für fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Das entsprechende UEFA-Gremium bestätigte zwar den Ausschluss der Polen aus der laufenden Europacup-Saison, hob aber eine Sperre für die kommende Spielzeit auf. Sie tritt nur in Kraft, falls es in der Bewährungszeit weitere Ausschreitungen geben sollte.

Die Strafe war im Juli ausgesprochen worden, nachdem Legia-Fans beim UI-Cup-Spiel gegen den litauischen Club FK Vetra schwere Krawalle heraufbeschworen hatten. Das Match musste abgebrochen werden, nachdem Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geflogen waren. Außerdem hatten sich die Legia-Fans Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Vetra war daraufhin am Grünen Tisch in die dritte UI-Cup-Runde aufgestiegen.

(apa/red)