Nach Dreifach-Mord auf Schulhof: Zwei Verdächtige in US-Stadt Newark gefasst

Erschreckend: Ein Tatverdächtiger erst 15 Jahre alt Opfer an Wand gestellt und regelrecht exekutiert

Nach Dreifach-Mord auf Schulhof: Zwei Verdächtige in US-Stadt Newark gefasst

Fünf Tage nach dem Dreifach-Mord im Stil einer Hinrichtung auf einem Schulhof in Newark (US-Staat New York) hat die Polizei zwei Tatverdächtige gefasst. Einer von ihnen ist erst 15 Jahre alt, wie US-Medien berichteten. Der Jugendliche sei festgenommen worden, nachdem die einzige Überlebende des Blutbads ihn anhand von Fotos identifiziert habe.

Der zweite Verdächtige, ein 28-jähriger Mann, habe sich selbst den Behörden gestellt. "Wir glauben aber, dass noch andere an der abscheulichen Tat beteiligt gewesen sind", sagte Staatsanwältin Dow in Newark. Über das Motiv der Bluttat teilte die Polizei zunächst nichts mit.

Die zwischen 18 und 20 Jahre alten Opfer waren nach den Erkenntnissen der Polizei auf einem Schulhof von den Tätern überrascht und gezwungen worden, sich an eine Mauer zu stellen. Dann seien drei der Studenten der Staatsuniversität von Delaware mit Kopfschüssen getötet worden. Eine 19-Jährige überlebte das Verbrechen schwer verletzt.

(apa)