Nach Cup-Blamage in Getafe: Rijkaard
kündigt "Säuberung" beim FC Barcelona an

Holländischer Trainer: "Wie lange kann sich ein und dieselbe Mannschaft auf höchstem Niveau halten?"

Nach Cup-Blamage in Getafe: Rijkaard
kündigt "Säuberung" beim FC Barcelona an

Frank Rijkaard, der Trainer des FC Barcelona, hat nach der 0:4-Pleite im spanischen Cup gegen Getafe gravierende Änderungen im Kader für die kommende Saison angekündigt. Der Niederländer sprach Medienberichten zur Folge gar von einer "Säuberung". "Man muss Änderungen planen, damit wir an der Spitze bleiben", meinte Rijkaard.

"Diese Mannschaft ist gut", versicherte der 44-Jährige. "Aber wie lange kann sich ein und dieselbe Mannschaft auf höchstem Niveau halten? Vielleicht drei oder vier Jahre." In der vergangen Saison hatte der 44-Jährige die Katalanen zu Meistertitel und Champions-League-Sieg geführt. "Aber das ist Geschichte", betonte Rijkaard. "Wir müssen jetzt in die Zukunft schauen."

In der laufenden Meisterschaft wird die erfolgreiche Titelverteidigung des Tabellenführers noch von Real Madrid gefährdet. Fünf Runden vor Schluss fehlen den Madrilenen nur zwei Punkte auf den Erzrivalen, bei dem die Sportzeitung "Marca" nach der Cup-Blamage in Getafe die "totale Krise" ausgerufen hatte.

(apa/red)