Nach Ausschluss gegen Liverpool: Ballack wurde für 3 englische Liga-Spiele gesperrt!

Trainer Mourinho bleibt cool: "Bin ihm nicht böse" PLUS: Alle Ergebnisse & Tabelle der Premier League

Der deutsche Mittelfeld-Star Michael Ballack ist für die kommenden drei Spiele des englischen Fußball-Meisters FC Chelsea in der Premier League gesperrt. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft hatte im Ligaspiel der Londoner gegen den FC Liverpool (1:0) nach einem groben Foul die Rote Karte gesehen. Es war die erste Rote Karte in der Profi-Karriere des 29-Jährigen. Chelsea akzeptierte die Sperre. Trainer Jose Mourinho sagte: "Ich bin ihm nicht böse."

Die beiden Schlagerspiele der fünften Runde der englischen Fußball-Premier-League haben vor allem einen Sieger gebracht: Meister Chelsea. Die Londoner setzte sich dank eines sehenswerten Treffers von Stürmer Didier Drogba (42.) gegen Rekordchampion Liverpool FC mit 1:0 durch. Weil Manchester United im zweiten Topspiel Champions-League-Finalist Arsenal ebenfalls mit 0:1 unterlag, fehlt Chelsea nur noch ein Punkt auf den Überraschungs-Tabellenführer Portsmouth.

Fehlen wird Chelsea in näherer Zukunft aber auch Neuzugang Michael Ballack. Der deutsche Teamkapitän wurde nur fünf Tage nach seinem ersten Tor für seinen neuen Klub in der Eliteliga gegen Werder Bremen ausgeschlossen, nachdem er Liverpool-Mittelfeldspieler Sissoko auf den Oberschenkel getreten hatte (51.). Liverpool hatte über weite Strecken mehr vom Spiel, blieb aber glücklos. Die besten Ausgleichschancen vergaben Kapitän Gerrard und Stürmer Crouch.

Arsenal gelang hingegen ausgerechnet beim Dauerrivalen in Manchester im vierten Anlauf der erste Saisonsieg. Die ohne ihren verletzten Superstar Thierry Henry angetretenen Londoner, die trotz starker Leistungen in den ersten drei Runden nur zwei Punkte eingefahren hatte, setzten sich dank eines Tores von Togo-Stürmer Emanuel Adebayor (85.) in Old Trafford durch und verbesserten sich auf den zehnten Tabellenplatz. United gab hingegen zum ersten Mal in der laufenden Saison Punkte ab.

Scharner trifft gleich zweimal
"Team-Flüchtling" Paul Scharner hat am fünften Spieltag der englischen Fußball-Premier-League für Furore gesorgt. Beim Auswärts-2:2 gegen Everton war der Niederösterreicher für Wigan Athletic der Mann des Spieles, als defensiver Mittelfeldspieler erzielte er zweimal den Ausgleich für Wigan. Es waren Scharners vierter und fünfter Treffer in der Premier League, drei davon erzielte er gegen Everton.

Nach dem Führungstor für Everton durch Johnson kurz nach der Pause (49.) traf Scharner für seine unterlegene Elf wie aus dem Nichts in der 63. Minute mit einem prächtigen Kopfball fast von der Strafraumgrenze zum 1:1-Ausgleich. Als Everton durch einen Beattie-Foulelfmeter erneut in Führung gegangen war (66.), schlug Scharner in der 68. Minute erneut zu. Am Elfmeterpunkt stehend verwertet er ein Zuspiel von Johansson mit dem linken Fuß ebenso überraschend zum 2:2-Endstand.

Auch der zweite österreichische England-Legionär war im Einsatz: Emanuel Pogatetz spielte beim 0:0 von Middlesbrough bei den Bolton Wanderers durch. In der Tabelle liegt Wigan nun an elfter Position, Middlesbrough ist einen Rang besser platziert. Portsmouth übernahm zumindest bis zum Spiel von Manchester United gegen Arsenal am Sonntag nach einem 1:0 bei Charlton die Führung.

Ergebnisse der 5. Runde:
Charlton Athletic - Portsmouth 0:1 (0:0)
Tor: Lua-Lua (74.)

Bolton Wanderers - Middlesbrough 0:0
Emanuel Pogatetz (Middlesbrough) spielte durch

Everton - Wigan Athletic 2:2 (0:0)
Tore: A. Johnson (49.), Beattie (66./Elfmeter) bzw. Scharner (63.,
68.) Paul Scharner (Wigan) spielte durch

Sheffield United - Reading 1:2 (0:2)
Tore: Hulse (61.) bzw. K. Doyle (1.), Seol Ki-Hyeon (25.)

Watford - Aston Villa 0:0

Manchester United - Arsenal 0:1 (0:0)
Tor: Adebayor (85.)

Blackburn - Manchester City 4:2 (2:2)
Tore: Sinclair (18./Eigentor), Gamst Pedersen (44.), McCarthy (66.),
Gallagher (89.) bzw. Barton (39.), Ooijer (45./Eigentor)

Tottenham Hotspur - Fulham 0:0

West Ham United - Newcastle United 0:2 (0:0)
Tore: Duff (50.), Martins (75.)

Chelsea - Liverpool 1:0 (1:0). Tor: Drogba (42.).
Rote Karte: Ballack (Chelsea/51./Tätlichkeit)

(apa/red)