Nach Auffahrunfall im Autowrack verbrannt:
Zwei Jugendliche sterben auf Inntalautobahn

Lkw-Fahrer versprürte plötzulich Ruck am Heck Für beide Vorarlberger kam jede Hilfe zu spät

Nach Auffahrunfall im Autowrack verbrannt:
Zwei Jugendliche sterben auf Inntalautobahn © Bild: DPA-Christian Elsner

Ein tragischer Unfall kostete zwei Jugendlichen das Leben. Auf der Inntalautobahn konnte der Lenker nicht mehr rechtzeitig bremsen und raste gegen einen Lkw. Die Wucht des Aufpralls schleuderte den Wagen über eine Böschung. Das Autowrack brannte aus, sodass nur mehr die verkohlten Leichen geborgen werden konnten.

Zwei junge Vorarlberger sind bei einem Auffahrunfall auf der Inntalautobahn bei Zirl im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land getötet worden. Die beiden Männer im Alter von 24 und 27 Jahren waren mit ihrem Auto gegen einen Lkw gekracht und anschließend über eine Böschung gestürzt. Das Wrack ging in Flammen auf. Die beiden Insassen verbrannten bis zur Unkenntlichkeit.

Zu dem schweren Unfall war es im Gemeindegebiet von Zirl in Fahrtrichtung Osten gekommen. Der 61-jährige Kraftfahrer verspürte laut Polizei plötzlich einen Ruck am Hänger und dachte zuerst an einen Reifenplatzer. Als er ausstieg, bemerkte er, dass das Heck stark beschädigt war. Er ging am Pannenstreifen zurück und sah den brennenden Pkw in der Böschung liegen. Sofort verständigte er die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Wrack allerdings bereits vollständig ausgebrannt. Für die beiden Vorarlberger kam jede Hilfe zu spät.
(apa/red)