N.Y. Rangers verzichten weiterhin auf Pöck:
Verlieren Stadtderby gegen Islanders 1:2

Islanders führen überraschend Atlantic Division an Ottawa Senators feiern fünften Sieg im fünften Spiel

N.Y. Rangers verzichten weiterhin auf Pöck:
Verlieren Stadtderby gegen Islanders 1:2

Thomas Pöck ist in der National Hockey League (NHL) weiter zum Zuschauen verurteilt. Der Kärntner Verteidiger war auch im dritten Saisonspiel nicht im Kader der New York Rangers, die das Stadtderby gegen die NY Islanders mit 1:2 verloren. Mit drei Siegen, zwei davon gegen die Buffalo Sabres von Thomas Vanek, führen die Islanders überraschend die Atlantic Division an.

Ihren perfekten Start haben die Ottawa Senators prolongiert. Der Stanley-Cup-Finalist der Vorsaison besiegte die Atlanta Thrashers mit 3:1 und führt mit zehn Punkten aus fünf Spielen die Liga an. Auch Tampa Bay Lightning (2:1 gegen die Florida Panthers) und Minnesota Wild (2:0 gegen die Edmonton Oilers) sind nach drei Spielen noch ohne Niederlage.

NHL-Ergebnisse:
New York Islanders - New York Rangers 2:1,
Atlanta Thrashers - Ottawa Senators 1:3,
Columbus Blue Jackets - Phoenix Coyotes 3:0,
Tampa Bay Lightning - Florida Panthers 2:1,
Detroit Red Wings - Calgary Flames 4:2,
Pittsburgh Penguins - Montreal Canadiens 2:3,
Minnesota Wild - Edmonton Oilers 2:0,
Chicago Blackhawks - San Jose Sharks 1:2,
St. Louis Blues - Nashville Predators 4:1,
Dallas Stars - Los Angeles Kings 5:1,
Anaheim Ducks - Boston Bruins 2:1,
Vancouver Canucks - Philadelphia Flyers 2:8

(apa/red)