"Mutya Keisha Siobhan" von

Die echten Sugababes

Comeback geplant: Originalbesetzung der erfolgreichen Girlband wiedervereint

  • Bild 1 von 5

    Die echten Sugababes haben sich wiedergefunden - und starten ein Comeback.

  • Bild 2 von 5 © Bild: Silberpfeil (Warner)

    Ende der 90er Jahre am Cover ihres ersten Albums in Originalbesetzung

Mutya, Keisha und Siobhan waren erfolgreich als die "Sugababes". Dann verließ eine nach der anderen die Band - und wurde jeweils durch ein neues Babe ersetzt. Am Ende war kein Originalmitglied mehr dabei. Nun wollen die drei "echten" Sugababes wieder gemeinsam durchstarten.

Ende der 90er galten sie als die einzig wirklich coole Girlband: Die Sugababes. Mutya, Keisha und Siobhan waren weit weg vom gecasteten Spice-Girl-Act und machten Musik, die sich hören lassen konnte. Mit ihrem ersten Hit "Overload" eroberten sie in ganz Europa die Charts. Der Erfolg brachte aber nicht nur Gutes: Streitereien, Machtkämpfe - und schließlich den Ausstieg von Siobhan Donaghy 2001. Sie wurde durch "Atomic Kitten"-Gründungsmitglied Heidi Range ersetzt.

Sugababes ohne echte Babes
Der Sound der Sugababes wurde danach kommerzieller. Trotz Erfolgen hatte zwei Alben später auch Mutya Buena keinen Bock mehr auf die Band. Amelle Berrabah nahm ihren Platz ein. Die großen Erfolge ließen in der neuen Formation auf sich warten, doch die drei Mädels blieben dran. 2009 wurde schließlich das letzte Gründungsmitglied Keisha Buchanan hinausgeworfen und mit Jade Ewen nachbesetzt. Somit waren die Sugababes einmal komplett durchgetauscht worden. Ein Umstand, der den "echten" Babes ein wenig aufstieß. Mutya Buena klagte daraufhin die Rechte an dem Namen ein und gewann den Prozess schließlich. Die Band durfte sich zwar weiterhin so nennen, die Vermarktung des Namens wurde aber eingeschränkt.

Beim Namen auf Nummer Sicher gehen
Nun haben sich die drei Originalmitglieder wieder zusammengetan und arbeiten an einem Comeback. Die Wiedervereinigung wurde via Twitter zelebriert - inklusive erstem Foto! Gerüchteweise könnte die erste Single bereits im August auf den Markt kommen. Der neue Name der Ex-Sugababes ist übrigens "Mutya Keisha Siobhan". Damit wollen sie sich wohl unauswechselbar machen. Sieht so aus, als hätten die Sugababes dazugelernt.