Museums Direktorin Gabriele Zuna-Kratky im exklusiven Gourmet-Talk mit FIRST

Von Kontrasten, stilvollem Ambiente & gesunder Kost PLUS: Blitzrezept für Salat "Nizza im Freiraum" für 2

Museums Direktorin Gabriele Zuna-Kratky im exklusiven Gourmet-Talk mit FIRST © Bild: Ernst Kainerstorfer

Gabriele Zuna-Kratky setzt auf kulinarische Kontraste. Die findet die Direktorin des Technischen Museums in ihrem Lieblingslokal.

Heute gediegene Hausmannskost, morgen kreative Küche. Die Direktorin des Technischen Museums, Gabriele Zuna-Kratky, liebt die Abwechslung. „Wenn es keine ruhigen Zeiten gibt, kann man die bewegten nicht genießen. Das ist beim Essen genauso: Ich mag einfache Gerichte wie Knödel mit Ei, aber hin und wieder gönne ich mir mit meinem Mann ein mehrgängiges Dinner“, erzählt die 51-Jährige im lichtdurchfluteten Ambiente ihres Lieblingslokals Freiraum in Wien. Privat setzt die Wienerin in der Küche auf höchste Qualität der Zutaten, denn spätestens seit der aktuellen Ausstellung Geschmackssache – Was Essen zum Genuss macht kennt sie alle Geheimnisse diffiziler Geschmackswelten. „Ich koche einfache Gerichte wie Nudeln oder Paella, aber nur mit Lebensmitteln aus dem Bioladen, Eiern von glücklichen Hühnern und guten Ölen.“ Beim Besuch im Freiraum entscheidet sie sich
für den Salat Nizza. Eine gesunde Komposition von Gemüse und Lachs im Sesammantel. Gesunde Ernährung steht immer im Vordergrund: „Man hat nur einen Körper, das ist keine Generalprobe.“ Dieses Bewusstsein
wurde Zuna-Kratky nicht in die Wiege gelegt: „Aufgewachsen bin ich mit einer Großmutter, die sagte: ,Jetzt wünschte ich mir jahrelang sechs Stück Würfelzucker in den Kaffee, jetzt gönne ich mir die auch.‘ Mit dem Trend zu Bioläden stieg mein Interesse für qualitativ hochwertige Lebensmittel.“ Genascht wird trotzdem: „Wenn im Büro jemand Kuchen
mitbringt, schaffe ich es meistens, ,Nein‘ zu sagen, aber manchmal kommt ein Stück durch. Das schmeckt dann umso besser.“

Blitzrezept - Salat „Nizza im Freiraum“ für 2 Personen:
Zutaten Salat: 100 g Fisolen, 16 schwarze Oliven,
8 Erdäpfel, 2 rote Zwiebeln, Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, Dill. Zubereitung: Bohnen weich kochen, Oliven und Erdäpfel in Scheiben schneiden, Zwiebeln würfeln, blanchieren, in einer Schüssel marinieren.
Zutaten Lachs: 20 dag Lachsfilet, Meersalz, 1 EL Zucker,
Wodka, Pfeffer, Dill, 4 Limetten, Sesamkörner.
Zubereitung: Geriebene Limettenschale, Dill, Pfeffer auf dem Filet verteilen, mit Wodka beträufeln, Zucker und Salz abmischen, über den Fisch streuen, 24 Std. zugedeckt im Kühlschrank marinieren, Marinade abputzen, würfelig schneiden, in Sesam wälzen.
Zutaten Senfsauce: 2 EL Senf, 3 EL Essiggurkerlwasser, 1 EL weißer Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, Zucker, 10 EL Öl, 2 Knoblauchzehen.
Zubereitung: Zutaten (außer Öl) mit Pürierstab mixen, Öl einrinnen lassen, abschmecken, mit Dillspitzen anrichten.