Motto auf der PS-Show ist laut und teuer: Die aufgemotzte Auto-HiFi-Anlagen in Wels

Mehr Klangqualität als ohrenbetäubende Geräusche Teilweise über 1.000 Watt Leistung - Medizinerin warnt

Motto auf der PS-Show ist laut und teuer: Die aufgemotzte Auto-HiFi-Anlagen in Wels © Bild: APA/EUROPEAN MOBILE MEDIA ASSOCIATION

Aufgemotzte Auto-HiFi-Anlagen mit teilweise über 1.000 Watt Leistung präsentieren Soundtuner aus ganz Europa am Wochenende in Wels. "Es geht aber mehr um die Klangqualität als um ohrenbetäubende Geräusche", beruhigten die Veranstalter.

Mehr als 300 Teilnehmer aus 30 Nationen werden zu dem lautstarken Europafinale im Rahmen der "PS Show" erwartet. Nicht nur die Leistung der Anlagen ist beeindruckend, kosten sie doch 2.500 Euro aufwärts. Das teuerste eingebaute Equipment kommt nach Angaben der Veranstalter auf einen Materialwert von 40.000 Euro - den aufwendigen Einbau nicht eingerechnet. Bei derartigen Preisen darf man sich über Schmankerl wie Spielkonsolen, LCD-Bildschirme oder DVD-Player im Auto freuen.

Die Linzer Arbeits- und Psychosozial-Medizinerin Maria Metzler warnte vor übermäßigem Lärm im Auto, der nicht nur bleibende Gehörschäden verursachen, sondern auch wegen der psychischen Beeinträchtigung zu einem Leistungsabfall beim Fahren führen könne. Dazu könnte auch die Belastung durch Lärmstress und sogar eine Belästigung der Anrainer in Wohngegenden kommen. (apa/red)