Moto GP von

Lorenzo will aufholen

Der Spanier will dem WM-Führenden Casey Stoner ordentlich Druck machen

Moto GP - Lorenzo will aufholen © Bild: GEPA/CityFiles/Isidoro

Lokalmatador Jorge Lorenzo will beim Motorrad-Grand-Prix in Aragon am Sonntag seinen Rückstand auf Casey Stoner weiter verkürzen. Nach dem Sieg vor zwei Wochen in Misano beträgt der Rückstand des WM-Titelverteidigers vor den letzten fünf MotoGP-Rennen aber immer noch 35 Zähler. "Wir sind 35 Punkte zurück, es ist nicht einfach gegen ihn zu kämpfen, aber wir werden alles versuchen", sagte Lorenzo.

Der Spanier strotzt nach seinem dritten Saison- und 38. Grand-Prix-Sieg jedenfalls voller Selbstvertrauen. "Misano war ein fantastischer Erfolg für uns und sehr wichtig. Wir hatten eine gute Abstimmung und werden hier genauso an den Start gehen", meinte Lorenzo. Die besseren Karten hat aber klar Stoner, der in Aragon auch 2010 triumphiert hatte. "Wir hatten hier im vergangenen Jahr ein erfolgreiches Wochenende, aber es wartet eine harte Aufgabe auf uns", sagte der WM-Führende.

Stoner erwartete einen harten Kampf um jeden Punkt. "Es wird eine sehr enge Sache, Jorge wird nicht aufgeben und versuchen, jeden Punkt aufzuholen", sagte der Australier. Gegenüber dem Rennen in Misano, wo er auf Platz drei gelandet war, rechnete Stoner mit einer Steigerung. "Dieses Wochenende fühle ich mich besser, ich bin bereit", war der 25-Jährige optimistisch. Das MotoGP-Rennen startet am Sonntag um 14.00 Uhr, bereits davor fallen die Entscheidungen in der 125er-Klasse (11.00 Uhr) sowie der Moto-2-Kategorie (12.15).