Moss auf Hochzeitsreise von

Doch nicht Timbuktu

Statt auf Kamelen in der Sahara hängen Kate und Jamie angeblich auf einer Luxusjacht ab.

  • Bild 1 von 19

    Nach drei Tagen Dauerparty suchen die Turteltäubchen Ruhe und Zweisamkeit auf einer 11 Mio. Euro Jacht.

  • Bild 2 von 19

    Dabei hätte es so abenteuerlich werden können: Kate eng an Jamie geschmiegt - er eine Zigarette in der Hand - auf einem (modernen) Kamel durch die roten Dünen reitend ...

Das kleine Wörtchen "cool" hat viele Facetten. Während in Monaco ein eher eisiges Lüftchen durch den Fürstenpalast wehte, zeigte uns ein anderes Promipaar wie man Hochzeit auf Rock'n'Roll feiert. Der Honeymoon von Modeikone Kate Moss und "The Kills" Frontman Jamie Hince wird ebenfalls alles andere als langweilig.

Dachten wir. Denn die beiden Turteltäubchen sahen angeblich doch vom geplanten Abenteuer-Urlaub ab und relaxen stattdessen lieber auf der 11 Mio. Euro-Luxusjacht des britischen Topshop -Inhabers Sir Philip Green. Den kennt Kate nur allzu gut, ist sie doch das Testimonial des trendigen Britshops. Die beiden sind seit Jahren befreundet - die stilsichere Beauty hat schon die eine oder andere Kollektion mitdesignt.

Dabei sollte der erste Stopp der Hochzeitsreise ursprünglich das westafrikanische Timbuktu sein, von dem das Topmodel bis kurz vor der Hochzeit noch dachte, es existiere gar nicht, sondern sei nur erfunden. In einem Interview im amerikanischen V Magazine interviewte Kate ihrem guten Freund und Arbeitgeber David Tang:

Kate Moss: Du warst schon überall auf der Welt. Gibt es einen Ort, an dem du noch nie warst und den du gerne einmal besuchen würdest?
David Tang:
Ich wollte immer schon einmal nach Timbuktu. Zunächst ist es der beste Name, den es überhaupt gibt...

KM: Ich dachte, der Ort wäre bloß erfunden!
DT:
Nein, nein! Es ist bloß einen Kamelritt von der Sahara entfernt. Es befindet sich übrigens in Mali.
KM: Also ich wäre dabei...
DT: Ja, wir sollten gemeinsam hinfahren. Wir fliegen nach Marrakesch und sehen uns die schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges an und legen uns in den Olivengärten in die Sonne. Dann fahren wir zum westlichen Teil der Sahara, Ouarzazate, der letzten Oase der Wüste.

Den Traum eines anderen zu leben, erschien Moss wohl doch nicht richtig. Vielleicht sehnte sich das Traumpaar nach drei Tagen Dauerparty aber auch nach etwas Ruhe und Zweisamkeit. Das finden die beiden auf der Luxusjacht Lionchase ("Löwenjagd") allemal. Sofern die Paparazzi nicht die Jagd auf Kate und Jamie eröffnen...