Mordverfahren JonBenet in Colorado: Lehrer soll 6-Jähriges Kind getötet haben

Angeklagter Karr stellt Tod des Kindes als "Unfall" dar Einer der bekanntesten ungelösten Fälle der USA

Mordverfahren JonBenet in Colorado: Lehrer soll 6-Jähriges Kind getötet haben

Der wegen Verdacht des Mordes an einer sechsjährigen US-Schönheitskönigin festgenommene John Mark Karr wird im Bundesstaat Colorado vor Gericht gestellt. Der 41-Jährige erklärte bei einer öffentlichen Anhörung in Los Angeles, er werde nichts gegen seine Überstellung nach Colorado, dem Heimatstaat des Mädchens, unternehmen. Der Lehrer wird des Mordes, der Entführung und des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Er soll schon in den nächsten Tagen nach Colorado überstellt werden.

Karr war in Bangkok festgenommen und an die USA ausgeliefert worden. Er gestand nach Angaben der Polizei, die kleine JonBenet Ramsey 1996 getötet zu haben. Karr stellte den Tod des Kindes allerdings als "Unfall" dar. Die Sechsjährige war einen Tag nach ihrem Verschwinden zu Weihnachten 1996 erschlagen und erwürgt im Keller ihres Elternhauses in Boulder gefunden worden. Der Tod der kleinen Schönheitskönigin gehörte zu den bekanntesten ungelösten Mordfällen in den USA. (apa/red)