Mordverdacht von

70-Jähriger tötet
Lebensgefährtin

Burgenland: Mann soll Frau erwürgt haben - Verdächtiger wird zurzeit befragt

Im Südburgenland steht ein 70-Jähriger Österreicher im Verdacht, seine 60-jährige Lebensgefährtin am Donnerstagabend getötet zu haben. Wie die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag bekannt gab, soll der Mann die Frau erwürgt haben. Es wird von einer Beziehungstat ausgegangen. Der Verdächtige wurde festgenommen und wird laut Polizei zur Stunde einvernommen.

Bei einer ersten Befragung durch die Polizei zeigte sich der Mann geständig. Die getötete Lebensgefährtin stammt aus Ungarn.

Kommentare