"Mord war es keiner": Tote Frau lag in Einfahrt zu Innsbrucker Krankenhaus

Todesursache der etwa 25-Jährigen ist noch unklar

Eine tote Frau ist vor einer Innsbrucker Klinik gefunden worden. Die etwa 25-Jährige war dort in der Nacht von einem Unbekannten hingebracht und abgelegt worden sein. "Mord war es keiner", erklärte ein Sprecher der Stadtpolizei gegenüber der APA. Die Ergebnisse der Obduktion lagen den Beamten noch nicht vor. Weder die Todesursache noch die Identität der Frau waren vorerst bekannt.

Unklar war weiters ob sie beim Eintreffen vor der Klinik noch gelebt hat. Gegen 3.00 Uhr habe ein Passant den leblosen Körper entdeckt und den Nachtportier verständigt. Die Reanimationsversuche eines Arztes blieben erfolglos. (APA)