heat4all

Modern heizen, schöner wohnen

Auf der Suche nach den Wohntrends von morgen. Zwischen Behaglichkeit und Zweckdienlichkeit, Retro und Moderne, Traumwohnung und Machbarkeit.

heat4all - Modern heizen, schöner wohnen © Bild: Heat4All

Drei Trends prägen heutzutage Wohnungseinrichtungen. Drei Trends, bei denen es sich nicht um kurzfristige Moden handelt, die morgen wieder verschwunden sind, sondern die sich über Jahre ausgeprägt, entwickelt und nun als Geschmacksmanifest etabliert haben.

THEMEN:

Sie verleihen einer Wohnung erst Struktur und Behaglichkeit, geben ihr eine persönliche Note und machen aus vier Wänden ein Zuhause.

Grundregeln des schöner Wohnens

In erster Linie hat sich der Wunsch nach Kontrast durchgesetzt. Weiße Wände wirken strahlender, wenn sie von einem Bild unterbrochen werden oder im Gegensatz zu einem kräftig gefärbten Möbelstück stehen. Der zweite Trend ist eine breite Farbpalette. Gab es früher kurzfristige Moden, die eine bestimmte Farbe vorgaben – mal etwas schrill, dann wieder gedeckt - ist heute die individuelle Gestaltung tonangebend. Farben, nach den eigenen Wünschen komponiert, ohne sich zu beißen. Der dritte Eckpfeiler ist der Retro-Chic. Er kam, er blieb.

An dieser Stelle wollen wir realistische Wohntrends vorstellen, die Funktionalität und Flair verbinden. Ein Baustein bei dieser Umsetzung können Infrarotheizungen sein. Denn die Produktlinie Heat4All ICONIC garantiert eben diese Kombination aus Stil und Nutzwert.

Nutzwert und Behaglichkeit

Infrarotheizungen funktionieren über unsichtbare Infrarotstrahlung. Trifft sie auf Wände oder Möbel, werden diese direkt erwärmt. Anders als bei konventionellen Heizsystem muss nicht erst die Luft erhitzt werden und zirkulieren. Personen nehmen diese Wärme – die gleiche, die auch von einem Kaminfeuer oder einem Sonnenbad ausgeht – also besonders behaglich war.

Wer seine Wohnung modern einrichten will kann diese Technik auf zwei Arten nutzen. Zum einen lässt sich die Heat4All ICONIC sehr flexibel montieren. An der Wand, an der Decke... die Aufhängevorrichtung erlaubt eine Vielzahl von Möglichkeiten. Zum anderen ist auch die Stahlfront der Heizung individuell gestaltbar. So kann sie als Spiegel verwendet oder mit qualitativ hochwertigen Bildern bedruckt werden. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die konventionelle Heizung, die sonst Raum für Möbel oder Dekoration wegnimmt, eingespart werden kann.

Die Bilderstrecke visualisiert, wie zurückhaltend eine Heat4All ICONIC sein kann. Bereits eine Heat4All ICONIC Bildheizung (BH-750-I) oder eine Classic (CL-750-I) mit 600 Watt reichen für ein Zimmer mit bis zu 18 Quadratmeter.

Die doppelte Funktion spart auch Geld. Wer einen Spiegel für sein Bad braucht, kann zu einer Infrarotspiegelheizung greifen, auch als Handtuchwärmer und -trockner lassen sich Infrarotheizungen verwenden. Um Farbkontraste zu setzen und individuelle Ideen umzusetzen, eignen sich die Bildheizungen.


Heat4All ICONIC Produktübersicht

Heat4All ICONIC Bildheizung

© Heat4all

Hier bietet die Infrarotheizung Heat4All ICONIC einen Kontrast. Der hellen Töne der Bildheizung (ab 399 Euro) stehen im Gegensatz zur dunklen Wandfarbe.


Heat4All ICONIC Glasbildheizung

© Heat4all

Die Fotomotive – hier gedruckt auf eine Heat4All ICONIC Glasbildheizung - können passend zum Raum gewählt werden. Hier versprühen Gewürze ihren Charme in einer Küche.


Heat4All ICONIC Spiegelheizung

© Heat4all

An erster Stelle steht bei Heizungen natürlich der Nutzwert. Die hohe Flexibilität der Oberfläche ist der Trumpf einer Infrarotheizung. Hier ist eine Spiegelheizung (ab 399 Euro) der Linie Heat4All in Verwendung.


Heat4All ICONIC Classic

© Heat4all

Hier wird mit der Heat4All ICONIC Classic (ab 299 Euro) ein Kontrast zur dunklen Wand gesetzt. Eine 600-Watt-Infrarotheizung (549 Euro) reicht bereits für eine Zimmergröße von 18 Quadratmeter.


Heat4all ICONIC Bildheizung

© Heat4all

Mit einer Infrarotheizung lässt sich viel Platz sparen. Wo ansonsten ein Schrankaufbau unmöglich gewesen wäre, weil ein Heizkörper im Weg gestanden wäre, kann die Position einer Heat4ALL ICONIC entsprechend angepasst werden.


Heat4All ICONIC Dekorglasheizung als Tafelheizung

© Heat4all

Die Dekorglasheizung (ab 369 Euro) aus der Heat4All ICONIC Serie lädt dazu ein, selbst kreativ zu werden.


Heat4All ICONIC Classic

© Heat4all

Dank der leichten Bauweise und der flexiblen Aufhängevorrichtung können Infrarotheizungen (ab 369 Euro) sogar an der Decke befestigt werden.


Heat4All ICONIC Badezimmerheizung/Handtuchtrockener

© Heat4all

Warme Handtücher spenden ein besonderes Gefühl der Behaglichkeit. Eine Heat4All ICONIC Infrarotheizung kann um nur 149 Euro entsprechend aufgerüstet werden.



www.heat4all-infrarotheizungen.at

In Kooperation mit Heat4all

Kommentare