Mit Zootieren beladener Lkw umgestürzt: Pinguine und Oktopus auf Autobahn in Texas

Wagen kam aus unbekannter Ursache ins Schleudern

Ein mit Zootieren beladener Lastwagen ist bei einem Umfall auf einer Schnellstraße in Texas umgestürzt. Dadurch wurden 24 Pinguine, ein Oktopus und zahlreiche tropische Fische auf die Fahrbahn und in den Straßengraben geschleudert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Drei Pinguine wurden vom Gegenverkehr überfahren, ein vierter verendete beim Aufprall. Ein weiterer Vogel brach sich einen Flügel.

Der Oktopus und die meisten Fische überstanden den Unfall unbeschadet. Sie befanden sich in mit Wasser gefüllten Plastikbeuteln, die den Sturz abfederten. In einigen Fällen platzten die Beutel allerdings auf, so dass die darin enthaltenen Fische verendeten. Die Tiere kamen aus dem Zoo von Indianapolis und sollten zu einem Tierpark in Galveston gebracht werden.

Der Polizei zufolge geriet der Fahrer des Lastwagens aus vorerst ungeklärter Ursache ins Schleudern, woraufhin das Fahrzeug umstürzte. Der 34-Jährige und seine Beifahrerin erlitten nur leichte Verletzungen.
(apa)