Mit Traktor auf Diebestour: Deutscher Landwirt entwendete mehrere Gerätschaften

Vorarlberg: 55-Jähriger widersetzte sich der Polizei Bauer wollte landwirtschaftliche Geräte "zurückholen"

Mit Traktor auf Diebestour: Deutscher Landwirt entwendete mehrere Gerätschaften © Bild: APA/Schneider

Ein 55-jähriger Bauer aus dem deutschen Allgäu ist am Wochenende in Hohenems (Bezirk Dornbirn) mit seinem Traktor auf Diebestour gegangen. Der Mann soll mehrere landwirtschaftliche Geräte aus einem Fachbetrieb für Landtechnik entwendet haben. Der Landwirt wird wegen schweren Diebstahls und Widerstands gegen die Staatsgewalt auf freiem Fuß angezeigt, informierte die Polizei.

Der Mann hatte das Geschäft bereits am Freitag und Samstag besucht. Sonntag früh gegen 4.30 Uhr fuhr der 55-Jährige mit seinem Traktor erneut zu dem Unternehmen, montierte im frei zugänglichen Firmenareal ein Front- und ein Heckmähwerk an sein Fahrzeug und fuhr damit auf seinen Hof in Deutschland. Am Sonntagnachmittag kehrte der Bauer zurück und entwendet diesmal einen Kreisel-Heuwender sowie eine Schneeräumschaufel.

Dabei wurde er jedoch von dem Inhaber beobachtet, der erfolglos versuchte, den Mann zu stoppen. Auch der herbeigerufenen Polizei gelang es zunächst nicht, den 55-Jährigen mit Blaulicht und Lautsprecheransagen zum Anhalten zu bewegen. Erst als der Firmenbesitzer sowie ein weiterer Zeuge den Landwirt mit ihren Pkw ausbremsten, blieb der 55-Jährige stehen. Der Verdächtige gab gegenüber der Exekutive an, er habe die Geräte bereits vor fünf Jahren gekauft, dann seien sie ihm gestohlen worden. Nun habe er sie sich wiederholen wollen.

(apa/red)