Mit Tier verwechselt: Jäger schoss im Bezirk Tulln versehentlich auf 48-Jährige!

Gut gezielt: Frau bei Forstarbeit am Gesäß getroffen Zustand der Verletzten aber nicht lebensbedrohlich

Ein Jäger hat in Zwentendorf (Bezirk Tulln) versehentlich auf eine Frau geschossen. Nach Angaben des ÖAMTC habe der Mann die 48-Jährige mit einem Tier verwechselt. Die Niederösterreicherin wurde am Gesäß getroffen und mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins AKH nach Wien geflogen. Der Zustand der Verletzten ist nicht lebensbedrohlich.

Die Frau war laut ÖAMTC gemeinsam mit zwei Männern mit Forstarbeiten in einem Gebüsch beschäftigt, als sich der Unfall ereignet hatte. Bei der Waffe, mit der die 48-Jährige getroffen wurde, handelt es sich um eine Winchester (7 mm). (apa/red)