Mit Schädel-Hirn-Trauma im Koma: Einbrecher springt aus drittem Stockwerk

Wien: Polizei ertappte Bande auf frischer Tat

Als die vier Männer endlich eine geeignete Wohnung fanden und einbrachen, schlugen die Kriminalisten zu. Der Verhaftung widersetzten sich die Rumänen allerdings derart heftig, dass die Beamten sogar eine Elektroimpulswaffe gegen einen der Täter einsetzen mussten.

Jener Mann, der kopfüber in die Tiefe gesprungen war, erlitt bei dem Aufprall ein Schädel-Hirn-Trauma und wurde im Allgemeinen Krankenhaus in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Die drei anderen Rumänen wurden festgenommen.

Die Ermittlungen gegen die vier Einbrecher laufen hingegen weiter. Bisher konnte die Identität der Rumänen nicht geklärt werden. Ein Beamter, der den Sprung aus dem Fenster mit ansehen musste, erlitt einen Schock.
(APA/red)