Mit "Google Wien" den Stadttrip planen:
Luftbildaufnahmen der Bundeshauptstadt

Alle Details bis zu einer Größe von 50 Zentimetern Die Fotos wurden am 24. Juni 2005 aufgenommen

Mit "Google Wien" den Stadttrip planen:
Luftbildaufnahmen der Bundeshauptstadt © Bild: wien.gv.at

Das Programm "Google Earth" erfreut sich weltweit steigender Beliebtheit. Für das Heimatgrätzel oder den Städtetrip nach Wien gibt es jetzt eine Alternative. Wien kann man mit dem virtuellen Stadtplan auf der Homepage der Stadt Wien jetzt auch aus der Vogelperspektive betrachten.

Der Stadtplan verfügt seit kurzem über farbige Luftbildaufnahmen. Abrufbar sind Fotos des gesamten Wiener Stadtgebiets. Mittels Suchmaske kann nach einzelnen Straßen, Gebäude oder auch Parks gesucht werden.

Unverzerrt bis ins Detail
Das neue Service nennt sich "Orthofoto". Laut einer Rathaus-Aussendung wurden Verzerrungen aus den Luftbildaufnahmen beseitigt. Dadurch werde eine maßstabsgetreue fotografische Abbildung der Erdoberfläche erreicht, hieß es. Einzelheiten werden bis zu einer Größe von 50 Zentimeter abgebildet.

Alle zwei Jahre neue Bilder
Die zu Grunde liegenden Luftbilder stammen vom Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen (BEV). Aufgenommen wurden sie an einem einzigen Tag, nämlich am 24. Juni 2005 - und zwar aus einer Flughöhe von 6.500 Metern. Die Bilder sollen alle zwei Jahre aktualisiert werden.

Bedienung
Die BEdienung des Stadtplans ist einfach: Man gibt die Adresse ein, wählt die gewünschte Plangroße udn Planbreite aus. Danach können die "Extras" wie öffentliche Verkehrsmittel und nun auch "Orthofoto markiert werden. Danach steht der gewünschte Stadtplanausschnitt zur Verfügung. (apa/red)

Weiter Infos:
www.wien.at/stadtplan/