Mit Essen unzufrieden: Restaurant-Gast schoss in Budapest dem Koch ins Gesicht!

Schütze wurde nach Flucht von der Polizei gefasst Tatwaffe Gaspistole: Verletzter Koch in Behandlung

Weil ihm das Essen nicht schmeckte, schoss ein Mann in Budapest auf den Koch. Der 52-jährige Gast schoss dem Koch des Restaurants ins Gesicht, weil die Qualität der Speisen unter dem Niveau gewesen sei.

Nach dem Zwischenfall im Lokal im zwölften Budapester Stadtbezirk floh der Gast, der verletzte Koch musste ins Spital, wie die Nachrichtenagentur MTI berichtete. Die Polizei nahm den Schützen kurz danach in der Nähe des Tatorts in einer Bar fest. Laut Polizei soll es sich bei der Waffe um eine Gaspistole gehandelt haben. Der Täter sei schon öfter in dem Restaurant gewesen.

(apa/red)