Fakten von

"Miss Universe"-Wahl: Erste
Transfrau-Kandidatin mit dabei

Will sich für Kinder einsetzen, die zweifeln, ob sie Mädchen oder Buben sind

Beim alljährlichen Wettbewerb um den Titel der "Miss Universe" - der vermeintlich schönsten Frau der Welt - ist erstmals auch eine Transfrau dabei. Die amtierende "Miss Spanien", Angela Ponce, landete am Freitag in Bangkok.

Die 27-Jährige, als Bub geboren, gehörte zu den ersten Kandidatinnen, die in Thailands Hauptstadt eintrafen. Sie hat bereits angekündigt, sich besonders für Kinder einsetzen zu wollen, die zweifeln, ob sie Mädchen oder Burschen sind.

Der Titel wird am 17. Dezember vergeben. Derzeit darf sich die Südafrikanerin Demi-Leigh Nel-Peters (23) "Miss Universe" nennen. Der Wettbewerb ist erst seit einigen Jahren für Transgender-Frauen geöffnet. 2012 war noch eine Kandidatin von den Wahlen zur "Miss Kanada" mit dem Argument ausgeschlossen worden, sie sei keine "natürlich geborene Frau".

Kommentare