Miss Universe Canada von

Transsexuelle Miss?

Ehemaliger Mann darf nach Protesten doch an kanadischer Miss-Wahl teilnehmen

Miss Universe Canada - Transsexuelle Miss? © Bild: Getty Images/AFP/Christophe

Jenna Talackova darf an der Wahl zur "Miss Universe Canada" teilnehmen. Ursprünglich hatten sie die Organisatoren ausgeschlossen. Grund für die Disqualifikation: Die Blondine ist transsexuell - sie wurde als Mann geboren.

Jenna Talackova darf zur Wahl der "Miss Universe Canada" antreten. Eigentlich war die 23-Jährige von den Organisatoren disqualifiziert worden. Die Blondine hatte bei ihrer Bewerbung nämlich verschwiegen, dass sie als Mann auf die Welt gekommen war.

Den Rauswurf ließ Jenna aber nicht auf sich sitzen. Sie selbst nennt sich eine "Frau mit Vergangenheit" - dass diese Vergangenheit männlich ist, sollte den Organisatoren aber eigentlich egal sein. Seit Jennas Geschlechtsumwandlung gilt sie nämlich auch rechtlich als Frau - und erfüllt somit die formalen Vorraussetzungen, um eine Missen-Anwärterin zu sein.

Für ihre Chancen auf einen Missen-Titel mobilisierte die aus Vancouver stammende Talackova auch die Öffentlichkeit. Rund 41.700 Personen unterschrieben eine Online-Petition gegen ihren Rauswurf. Die Organisatoren der Miss-Wahl mussten landesweit herbe Kritik einstecken. Jennas Einsatz hat sich auf jeden Fall gelohnt. Sie darf wieder an der Wahl teilnehmen. Eine Entscheidung, die in der Missen-Welt wohl Geschichte schreiben wird.