Miss Universe Canada von

Transsexuelle geht leer aus

Kandidatin verpasst Titel - 23-Jährige gewinnt aber Kampf um Gleichberechtigung

  • Bild 1 von 11 © Bild: REUTERS/Mark Blinch

    Die transsexuelle Kandidatin Jenna Talackova (23) hat bei der "Miss Universe Canada" keinen Titel geholt.

  • Bild 2 von 11 © Bild: REUTERS/Mark Blinch

    Dafür hat sie den Kampf um Gleichberechtigung gewonnen. Denn die Veranstalter wollten die Miss-Kandidatin zuerst nicht teilnehmen lassen.

Die transsexuelle Kandidatin Jenna Talackova (23) hat hart für ihre Teilnahme am Wettbewerb zur "Miss Universe Canada" gekämpft - den Titel trug die transsexuelle Kanadierin letztendlich nicht davon.

Schärpe und Krone gingen in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) an Sahar Biniaz (26), ebenfalls aus Vancouver, hieß es auf der Website des Veranstalters. Biniaz wird Kanada damit bei der Wahl zur "Miss Universe 2012" im Dezember vertreten. Talackova hat es immerhin unter die Top 12 geschafft.

Im Vorfeld der Miss-Wahl hatte die transsexuelle Kandidatin einige Aufregung verursacht: Wegen ihrer Geschlechtsumwandlung war sie vom Schönheitswettbewerb ausgeschlossen worden. Nach einer Protestwelle durfte sie schließlich doch mitmachen. Mehr als 40.000 Menschen hatten sich in einer Online-Petition über ihre Disqualifizierung beschwert.

Die 23-Jährige, die in Vancouver lebt, wurde als Bub geboren und begann mit 14 Jahren mit einer Hormontherapie. Vor vier Jahren unterzog sie sich einer Geschlechtsumwandlung.