Sister Act von

Mirjam Weichselbraun und
Melanie Binder im Interview

TV-MEDIA hat die Zwillingsschwestern vor dem Semifinale zum Talk gebeten

Sister Act - Mirjam Weichselbraun und
Melanie Binder im Interview © Bild: News Zach - Kiesling Roman Auftrag

Der "Sister Act" bei Dancing Stars geht in die nächste Runde. Am 9. Mai moderiert Mirjam Weichselbraun um 20.15 Uhr in ORF eins das Semifinale der Tanzshow, und ihre Zwillingsschwester Melanie Binder kämpft in den Armen von Profi-Tanzpartner Danilo Campisi um den Einzug ins große Finale (16. Mai). Gemeinsam vor den TV-Kameras sieht man die Zwillingsschwestern schon seit dem Start der neunten Staffel am 7. März, doch ein gemeinsames Interview zu Dancing Stars stand noch aus - bis jetzt!

THEMEN:

Für TV-MEDIA nahmen sich Mirjam und Melanie ausführlich Zeit - letztere managt ja von Tirol aus ihre prominente Schwester, die mit Lebensgefährte Ben die meiste Zeit in London lebt. Die 32-Jährigen zeigten sich im Interview von einer ungewohnt privaten Seite und sprachen etwa über ihre Mutterrolle - Melanies Tochter Amelie ist sechs Jahre, Mirjams kleine Maja gerade sieben Monate alt -, ihre enge Beziehung zueinander, Gemeinsamkeiten und auch die Unterschiede.

TV-MEDIA: Viel wurde vor dem Start von Dancing Stars über die Konstellation "die eine Schwester Tänzerin, die andere Moderatorin“ gesprochen. Wie waren nun die letzten Wochen für Sie beide?
Melanie: Wir haben uns von Anfang an gedacht, dass wir das trennen. Ich wollte eine Teilnehmerin sein wie alle anderen. Sonst hätte das nicht funktioniert.
Mirjam: Ich finde, dass es überraschend normal ablief. Dieses "Trennen“ ist überraschend natürlich entstanden, wir haben uns nicht einmal anstrengen müssen. Die Melanie ist immer die ganze Woche vor der Show beschäftigt, sprich: Wir hören uns viel weniger als normalerweise. Deswegen kann ich ihr am Freitag dann auch wirklich Fragen stellen, die sie noch nicht kennt.

TV-MEDIA: Melanie, wie war für Sie der Wechsel ins ungewohnte Rampenlicht?
Melanie: Es war neu, und ich bin nach wie vor nervös, wenn ich aufs Parkett hinausgehe und weiß, dass mir jetzt so viele Leute zuschauen. Aber irgendwann musst du halt raus und abliefern. Lustig ist, dass ich wesentlich ruhiger bei den Durchlaufproben bin, als wenn die Mirjam zuschaut.

TV-MEDIA: Mirjam, Juror Balázs Ekker hat zu Beginn von Dancing Stars gesagt, es würde interessant werden, wer Original und wer Kopie ist. Da haben Sie ganz schön heftig reagiert …
Mirjam: Weil ich diese Aussage generell bei Zwillingen nicht treffend finde. Ein Zwilling ist nie eine Kopie des anderen. Deshalb wollte ich was sagen.

TV-MEDIA: Themenwechsel: Seit Herbst haben Sie eine weitere Gemeinsamkeit und sind beide Mutter. Hat sich Ihr Verhältnis zueinander dadurch verändert?
Melanie: (zu Mirjam) Du bist die Zweite, du musst wissen, ob sich was verändert hat. Ich glaub’ aber nicht.
Mirjam: Immer, wenn ich was wissen will von der Melanie, dann sagt sie: Das ist schon so lang her - eine große Hilfe (lacht).
Melanie: Meine Amelie ist sechs Jahre, deine Maja sieben Monate alt - das ist ein Unterschied!
Mirjam: Im Ernst: Die Beziehung hat sich nicht verändert, wir waren ja schon vorher eng.

TV-MEDIA: Sind Sie durch Dancing Stars eigentlich lang von Ihren Mädchen getrennt?
Melanie: Die Mirjam selten, sie nimmt Maja oft mit nach Wien.
Mirjam: Länger als zwei Tage lasse ich sie auf keinen Fall allein. Obwohl Ben gerne auf sie aufpasst, und ich sie jederzeit in London bei ihm lassen könnte. Aber sie ist sehr entspannt, auch beim Reisen, sonst ginge das sowieso alles nicht so gut.

TV-MEDIA: Melanie, waren Sie je neidisch auf die beruflichen Erfolge Ihrer Schwester?
Mirjam: Ein bisserl schon, gell? Gib’s einfach zu, auch wenn’s nicht stimmt (lacht)!
Melanie: Nicht einmal ansatzweise! Ich hab’ mich immer von Herzen für sie gefreut.

TV-MEDIA: Wird man Mirjam jemals im ORF tanzen sehen?
Mirjam: Ich könnte das nicht, ich tät’ sterben (lacht) . Aber ich halte es wie Karl Lagerfeld: Meine Meinung ist immer genau sechs Monate gültig.

Vier Paare kämpfen noch um den "Dancing Stars"-Titel

Für die verbliebenen vier Paare Melanie Binder und Danilo Campisi, Hubert Neuper und Kathrin Menzinger, Marco Angelini und Maria Santner sowie Roxanne Rapp und Vadim Garbuzov stehen im Semifinale die Tänze Tango, Slowfox und Quickstepp am Programm. Als zweiten Tanz zeigt jedes der Paare einen Salsa.

Musikauswahl der Einzeltänze und Votingnummern:
Unter 09010 5909 und der angehängten Startnummer (50 Cent pro Anruf/SMS) kann für den jeweiligen Favoriten gevotet werden. Die Startnummern entsprechen nicht der Startreihenfolge.
Paar 02: Hubert Neuper & Kathrin Menzinger: "Epoca" (Tango)
Paar 04: Marco Angelini & Maria Santner: "My Generation" (Quickstepp)
Paar 08: Roxanne Rapp & Vadim Garbuzov: "Sweet About Me" (Slowfox)
Paar 09: Melanie Binder & Danilo Campisi: "Somebody That I Used to
Know" (Tango)

Das ausführliche Interview mit den beiden Schwestern lesen Sie im aktuellen TV-MEDIA.
Hier geht's zum TV-Programm von TV-MEDIA!

Kommentare