Millionen Kambodschaner betroffen: Ratte in Elektrizitätswerk kappte Stromversorgung

Regierung kündigte neues -rattensicheres- E-Werk an

Eine Ratte hat in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh für einen riesigen Stromausfall gesorgt. Millionen Menschen saßen ohne Ventilator und Klimaanlage im Dunkeln, nachdem eines der größten Elektrizitätswerke des Landes sich selbsttätig abgeschaltet hatte, wie Chea Sun Hel, der Leiter der kambodschanischen E-Werke, sagte.

Nach seinen Worten hatte sich eine Ratte in die Anlage verirrt und sich in einem der Generatoren versteckt. Die Bewohner von Phnom Penh sind Stromausfälle gewohnt, weil die Kraftwerke die schnell wachsende Millionenstadt nicht ausreichend versorgen können. Vergangene Woche kündigte die Regierung des südostasiatischen Königreiches deshalb den Bau eines neuen E-Werkes an. Hoffentlich mit genügend Mäusefallen. (APA/red)