Milliardär Branson stellt Raumschiff vor: Ab 2012 können damit Touristen ins All fliegen

Um 135.000 Euro ist man beim SpaceShipTwo dabei Finanzierung durch Vorschüsse potentieller Reisender

Milliardär Branson stellt Raumschiff vor: Ab 2012 können damit Touristen ins All fliegen © Bild: Reuters/McCarten

Der britische Milliardär Richard Branson stellt in der Mojave-Wüste im US-Bundesstaat Kalifornien ein Raumschiff vor, mit dem künftig Touristen ins All fliegen sollen. Im kommenden Jahr sind die ersten Testflüge mit dem SpaceShipTwo geplant, bis 2012 soll der erste kommerzielle Flug abheben.

Das Raumschiff bietet Platz für zwei Piloten und sechs Passagiere. Der Preis für eine zweieinhalbstündige Rundreise in den Weltraum und zurück soll bei umgerechnet 135.000 Euro pro Person liegen. Um die Entwicklung des privaten Raumfahrtprogramms zu finanzieren, hat Bransons Firma bei 300 potenziellen Reisegästen rund 30 Millionen Euro an Vorschüssen eingesammelt.

(apa/red)