Miller führt nach der Super-Kombi-Abfahrt:
Mit überlegener Abfahrtszeit zum Slalom

1,37 Sekunden Vorsprung auf den Zweiten Defago ÖSV-Herren folgen bereits mit Respektabstand

Miller führt nach der Super-Kombi-Abfahrt:
Mit überlegener Abfahrtszeit zum Slalom © Bild: Reuters/Lauener

Der US-Amerikaner Bode Miller steht unmittelbar vor dem Gewinn des Kombination-Weltcups. Der 30-Jährige legte am Sonntag in Val d'isere in der Abfahrt der Super-Kombi eine überlegene Bestzeit hin, in 1:33,88 Minuten war der Leader im Gesamt-Weltcup gleich um 1,37 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Schweizer Didier Defago. Den Slalomdurchgang gibt'S ab 14 Uhr LIVE auf news.at.

Miller benötigt in der fünften und letzten Super-Kombi der Saison nur Platz 21, um sich die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin mit Sicherheit abzuholen. Der einzig verbliebene Rivale Millers, der Franzose Jean-Baptiste Grange, hatte in der Abfahrt 2,77 Sekunden Rückstand auf den US-Amerikaner. Der Slalom beginnt um 14.00 Uhr (live ORF1).

Der Tiroler Benjamin Raich, hinter Miller Zweiter im Gesamt-Weltcup, war 2,98 Sekunden langsamer als Miller. Schnellster Österreicher in der Abfahrt war Mario Scheiber als Neunter (2,19), Rainer Schönfelder wurde 13. (2,30). Weitere Mitfavoriten wie Daniel Albrecht (SUI/1,73), Ivica Kostelic (CRO/2,26), Markus Larsson (SWE/2,46) oder Marc Berthod (SUI/2,97) haben ebenfalls noch die Chance, aufs Stockerl zu fahren.

Stand nach der Abfahrt:
1. Bode Miller USA 1:33,88 Min.
2. Didier Defago SUI 1:35,25 +1,37 Sek.
3. Erik Guay CAN 1:35,50 +1,62
4. Daniel Albrecht SUI 1:35,61 +1,73
5. Ales Gorza SLO 1:35,97 +2,09
6. Carlo Janka SUI 1:35,98 +2,10
7. Peter Fill ITA 1:35,99 +2,11
8. Natko Zrncic-Dim CRO 1:36,06 +2,18
9. Adrien Theaux FRA 1:36,07 +2,19
. Mario Scheiber AUT 1:36,07 +2,19
11. Florian Eisath ITA 1:36,12 +2,24
12. Ivica Kostelic CRO 1:36,14 +2,26
13. Rainer Schönfelder AUT 1:36,18 +2,30
14. Markus Larsson SWE 1:36,34 +2,46
15. Werner Heel ITA 1:36,50 +2,62
Weiter:
17. Jean-Baptiste Grange FRA 1:36,65 +2,77
19. Marc Berthod SUI 1:36,85 +2,97
21. Benjamin Raich AUT 1:36,86 +2,98
25. Didier Cuche SUI 1:36,94 +3,06
31. Romed Baumann AUT 1:37,30 +3,42
39. Ted Ligety USA 1:37,80 +3,92
40. Hannes Reichelt AUT 1:37,87 +3,99

Nicht am Start: u.a. Mario Matt (AUT), Hans Olsson (SWE)

Ausgeschieden: u.a. Thomas Lanning (USA), Andrew Weibrecht (USA), Robbie Dixon (CAN)

(apa/red)