Alles fake? von

Miley Cyrus und ihr Lippen-Tattoo

Unnötige Aufregung um Lippen-Smiley: Ist verpönte Tätowierung gar nicht echt?

Alles fake? - Miley Cyrus und ihr Lippen-Tattoo

Und täglich grüßt das Murmeltier: ein Tag ohne Miley-Cyrus-Aufreger? Das gibt's im Moment einfach nicht. Ihr neuester Schockversuch: Ein Katzentattoo mit Träne auf der Innenseite ihrer Unterlippe. Aber ist das Bildchen überhaupt echt?

Miley Cyrus zeigt ihren nackten Busen, schleckt Katy Perry ab, reibt ihren Po am Weihnachtsmann und befriedigt sich in ihrem Video selbst. Ja, die "Schockmomente" des Pop-Girlies häufen sich in erschreckendem Ausmaß. Und wenn man denkt, man hätte bezüglich Miss Cyrus alles gesehen, packt sie plötzlich ihre Unterlippe aus und zeigt ihr (neuestes?) Tattoo. Einen Katzensmiley mit Träne hat sie sich an dieser schmerzhaften Stelle stechen lassen? Geht's noch? Und schon ist die Skandalnudel wieder Hauptthema und wird wild diskutiert.

Während die Medien weltweit noch schockiert den Zeigefinger heben und sich fragen, was nur aus der lieben Hannah Montana wurde, ist übrigens schon wieder Entwarnung angesagt. Denn vor kurzem postete Miley ein weiteres Bild - mit einem stark verblassten Smiley. "Mein Gelb geht ab", schrieb sie dazu - und fügte traurige Katzensmileys hinzu.

Und es wird klar: Offenbar wieder mal alles Show im Hause Cyrus... Oder viel Schein und wenig Sein. Oder um es auf den Punkt zu bringen: der alltägliche, geplante Wahnsinn der Miley Cyrus.

Kommentare