Milchpreise im Sinkflug: Supermärkte senken Preise um bis zu 20 Cent pro Liter!

Hofer legt vor - Rewe und Spar legen jetzt nach Konsumenten erfreut, aber Molkereien jammern

Milchpreise im Sinkflug: Supermärkte senken Preise um bis zu 20 Cent pro Liter! © Bild: APA/Schlager

Die Milchpreise beginnen jetzt auch in Österreich zu bröckeln: Der Diskonter Hofer verbilligt ab seine Milchprodukte um zehn bis 20 Cent ebenso wie die Handelskette Rewe Austria. Die Handelskette Spar wird "wahrscheinlich in den nächsten Tagen" nachziehen, so Spar-Sprecherin Nicole Berkmann. Man führe derzeit Gespräche mit den Molkereien.

Bei Hofer kostet der Liter Vollmilch 75 statt 85 Cent, die Eigenmarke verbilligt sich von 79 auf 69 Cent je Liter. Das Viertel Butter gibt von 1,19 Euro auf 99 Cent nach. Aber auch anderen Milchprodukte wie Bio-Milch, Bio-Butter Sauerrahm, Schlagobers und Topfen wurden billiger. Angekündigt wurden die "dauerhaften Verbilligungen" am Sonntag in doppelseitigen Anzeigen.

Die Handelskette Rewe Austria mit den Marken Billa, Merkur, Adeg und Penny werden die Preise für zahlreiche Molkereiprodukte ab Dienstag senken. "Wir gehen mit den Hofer-Preisen mit", so Rewe-Sprecherin Corinna Tinkler. Auf die aktuellen Preissenkungen der Diskontkette Hofer müssen "wir zwangsläufig reagieren".

Molkereien jammern
Während sich die Konsumenten über die Milchpreissenkung freuen, stöhnen die Molkereien. "Jeder Cent der eingespart wird, geht auf Kosten der Landwirtschaft", sagte der Chef der österreichischen Milchverarbeiter (VÖM), Johann Költringer. Wie die Preisentwicklung weitergeht, konnte der Experte nicht konkretisieren. Aus Sicht von NÖM-Chef Alfred Berger ist keine weitere Senkung mehr möglich, da die Molkereien "ohnehin schon leiden". Sollte es dennoch zu weiteren Senkungen kommen, dann könne dies nur auf Kosten des Handels geschehen, betonte Berger.

Der Bauernmilchpreis (4,2 Prozent Fett, 3,4 Prozent Eiweiß) im Durchschnitt aller Qualitäten in Österreich lag im September bei 38,2 Cent je Kilogramm, nach 41,9 Cent im Jänner des Jahres. Anfang November haben die Molkereien den Erzeugermilchpreis erneut gesenkt. Im kommenden Jahr könnte der Preis auf unter 30 Cent je Kilo rasseln, befürchtet IG-Milchchef Ewald Grünzweil.

(apa/red)