Fakten von

Migranten-Leiche auf Dach eines Zugs in Menton entdeckt

Flüchtling von Stromschlag getroffen

Die Leiche eines Migranten ist am Sonntag auf dem Dach eines Zugs unweit des Bahnhofes der südfranzösischen Stadt Menton unweit der italienischen Grenze entdeckt worden. Der Mann wurde von einem Stromschlag getroffen, berichteten italienische Medien. Der Zug war von der italienischen Grenzstadt Ventimiglia abgefahren.

Seit Anfang 2017 handelt es sich um den fünften Fall eines Migranten, der bei der Überquerung der italienisch-französischen Grenze tot aufgefunden wird. Am 15. Mai konnte sich ein Flüchtling auf einem Zug trotz eines Stromschlags retten.

In Ventimiglia gibt es eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge. Die meisten von ihnen stammen aus Ländern südlich der Sahara und wollen weiter nach Frankreich.

Kommentare