Smartphone von

Microsoft bringt "Cortana"

Digitale persöliche Assistentin als Antwort auf Apples Siri: Ab Windows Phone 8.1

Smartphone Stockbild © Bild: Reuters/BM/TY/CC

Zweieinhalb Jahre nach der Vorstellung von Apples Siri kontert Microsoft mit Cortana. Der digitale persönliche Assistent kommt mit dem neuesten Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8.1 aufs Handy. "Sie besitzt das Wissen des Internets", sagte der zuständige Microsoft-Manager Joe Belfiore am Mittwoch auf der Entwicklermesse Build in San Francisco.

Allerdings handelt es sich noch um eine Beta-Version für die USA. Später soll Cortana laut Belfiore auf Großbritannien und China ausgeweitet werden. Von Deutschland war zunächst keine Rede.

Cortana greift auf die Ergebnisse vom Microsofts Suchmaschine Bing zurück. Darüber hinaus kann sie in den Terminkalender oder auch in die E-Mails auf dem Smartphone schauen. "Wenn ich Ihr das erlaube", erläuterte Belfiore. "Wir arbeiten an vielen weiteren Dingen." So werde Cortana auch mit fremden Apps zusammenarbeiten können.

Weitere Neuheiten im kommenden Windows Phone 8.1 sind erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten der Kacheln, des Start- und des Sperrbildschirms. "Es gibt kein anderes Gerät, das man derart personalisieren kann", sagte Belfiore. Zudem führt Microsoft das sogenannte Action Center ein, mit dem sich die wichtigsten Funktionen an einem Ort abfragen und ändern lassen können.

Kommentare