Rennfahrerfamilie von

Mick Schumacher: "Vergleiche mich natürlich mit meinem Vater"

Schumi-Sohn sieht Formel 1 als seine Bestimmung und schaut, was er von Vater lernen kann

Mick Schumacher © Bild: APA/DPA/Jens Wolf

Mick Schumacher sieht die Formel 1 als seine Bestimmung. "Ja, das ist es", antwortete der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher in einem Interview des britischen TV-Senders Sky Sports auf eine entsprechende Frage. Der 20-Jährige fährt in diesem Jahr in der Nachwuchsklasse Formel 2. Im vergangenen Jahr hatte er den EM-Titel in der Formel 3 gewonnen.

Seine wichtigste Referenzgröße bleibe sein Vater, sagte Schumacher: "Ich vergleiche mich mit niemanden, der jetzt in der Formel 1 ist. Es ist natürlich mein Vater, mit dem ich mich vergleiche." Er schaue sich dessen Karriereschritte an und prüfe, was dieser anders als andere Rennfahrer gemacht habe und was er daraus lernen könne. "Aber es gibt so viele talentierte Fahrer in der Formel 1, sonst wären sie nicht dort. Es ist immer gut, mit jedem von ihnen zu sprechen und möglichst viel von ihnen zu lernen."

Dazu interessant: Was wurde aus Michael Schumacher?

In der Formel 2 fährt Schumacher für das italienische Prema-Team. In den ersten vier Saisonrennen war zuletzt ein fünfter Platz in Baku sein bestes Resultat. Zudem ist Schumacher Mitglied der Fahrerakademie von Ferrari und absolvierte bereits Testfahrten in den aktuellen Formel-1-Autos der Scuderia und des Partnerteams Alfa Romeo.

Kommentare

Ich mache über 13.000 $ pro Monat und arbeite in Teilzeit. Ich hörte immer wieder, dass andere Leute mir sagten, wie viel Geld sie online verdienen können. Nun, es war alles wahr und hat mein Leben total verändert. Im letzten Monat betrug ihr Gehaltsscheck $ 12712, als er gerade für ein paar Stunden am Laptop arbeitete. Das ist was ich mache, besuche diese Seite
Kasse9.com

Seite 1 von 1