Mick und Davids heißer Sex

"Sie waren wie besessen". Bowies Ex-Frau Angie erwischte die beiden Stars nackt im Bett.

Dass Mick Jagger ein großer Liebhaber der Frauenwelt ist und war, dürfte hinlänglich bekannt sein - zuletzt berichteten wir über seine Schwärmerei für Angelina Jolie. Dass er jedoch auch hin und wieder beim eigenen Geschlecht Trost suchte, bringt ein neues Buch ans Tageslicht.

von Mick Jagger - Mick und Davids heißer Sex © Bild: Corbis/Bettmann

Die Biographie mit dem Titel "Mick: The Wild Life and Mad Genius of Jagger" enthüllt, was Insidern ohnehin schon seit 40 Jahren bekannt ist: Mick Jagger und David Bowie hatten eine wilde Affäre.
Nach einer ersten Begegnung im Jahre 1973 soll es bei einem Bowie-Konzert Backstage sehr schnell zur Sache gegangen sein, behauptet Autor Christopher Andersen.

Wie die Tiere
"Die beiden waren sexuell wie besessen von einander", so Ava Cherry, eine damalige Back-Up-Sängerin Bowies. "Obwohl ich mit den beiden viele Male im Bett war, hat es immer damit geendet, dass ich am Ende nur zugesehen habe." Richtig peinlich wurde es für die beiden Stars aber Monate später, wie die Biographie berichtet: "Im Oktober 1973 (..) war Angie (Bowies damalige Ehefrau, Anmerkung der Redaktion) für ein paar Tage weg und als sie eines Tages zurück kam, ging sie geradewegs in die Küche, um Tee zu kochen." Dort sei sie auf das schockierte Hausmädchen getroffen, das Angie berichtet habe, dass jemand "in ihrem Bett" schlafe.

Erwischt
"Angie ging die Stufen hinauf zu ihrem Schlafzimmer, öffnete langsam die Tür and da lagen sie: Mick Jagger und David Bowie, zusammen nackt im Bett, schlafend. Mit einem Ruck wachten beide Männer auf". Diese verfängliche Situation, habe schließlich auch das Ende der wilden Affäre eingeläutet, so Andersen in seinem Buch.

Während David Bowie immer offen mit seinen bisexuellen Neigungen umgegangen ist und damit sogar kokettiert hat (so hatte er unter anderem auch eine jahrelange Affäre und Liebesbeziehung zu Punk-Ikone Iggy Pop, die im Film "Velvet Goldmine" umfangreich illustriert wird), hat sich Jagger bisher noch nie dezidiert zu seiner sexuellen Orientierung in jener Zeit geäußert.