Koller muss bleiben!

Der Vertrag des Teamchefs läuft im Oktober aus. Geht er auch in die Verlängerung?

von Michael Kuhn © Bild: NEWS/Jantzen Thomas

Ist Marcel Koller der Richtige für unsere Fußball-Nationalmannchaft? Ist er noch der Richtige, wo doch die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien bestenfalls ein schöner Traum ist? Gerne wird hierzulande an den Fußballstammtischen folgende These nachgeplappert, als Ausrede für Misserfolge: In Österreich kann der beste Teamchef nichts ausrichten. Mit diesen Anti-Talenten ist er aufgeschmissen. Irrtum, ein schwerer sogar. Ein erstklassiger Trainer kann viel ausrichten. An Taktik, Einschätzung des Gegners, menschlicher Betreuung und Realitätssinn – siehe Otto Rehhagel, der die Griechen sensationell zum Europameistertitel führte. Andernfalls brauchte man keinen starken Teamchef, sondern nur einen ÖFB-Fußballbeamten, der die Spieler nach ihrer Benotung in den Zeitungen einberuft und bei Laune hält.

Hat Koller Fehler gemacht, taktische und in der Spielerauswahl? Warum nicht. Ein Trainer ist kein Übermensch, wie auch. Aber man erkennt seine Linie. Ähnlich wie sein deutscher Kollege Jogi Löw hält er an einem Spielerstamm fest, unabhängig von der Tagesform. Er schenkt Vertrauen, auch einem schwierigen Typen wie Marko Arnautovic.

Daher möchte ich, dass der ÖFB Kollers Vertrag verlängert, unabhängig von weiteren Resultaten. Präsident Windtner wird freilich unter Druck geraten, auch wenn er's nicht zugibt. Zu viele Opportunisten wollen mitreden. Ich hoffe aber, dass der Oberösterreicher in dieser Causa die selbe Sturheit entwickelt wie sein alter und hoffentlich neuer Teamchef.

Die ganze Story finden Sie im aktuellen NEWS in Ihrem Zeitschriftenhandel oder als iPad-Version.

Kommentare

heinz49 melden

Es macht Sinn, wenn Koller witerarbeitet, schrecklich fand ich nur die
Passqualität, 2-3 Pässe und der Ball war weg, das Attakieren der Stürmer war lustig, wie aufgescheuchte Hühner von Verteidiger a zu b und retour, Effekt Null, wäre sinnvollerbei einem zu bleiben, aber anscheinend ist Raumdeckung ein Dogma, international stehen die gegnerischen Verteider viel enger, außerdem wird länger attacki

11223344 melden

ja sicher, alles happy und entschuldbar, der fussball gehört in österreich einfach abgeschaft. wir haben in keinem turnier etwas verloren. egal ob wm oder em, lasst unsere idioten zu hause und sie sollen versuche zu lernen. wirklich ein drama, 100 chancen und nur eine zu verwerten ist unterste schublade und in keinster form zu erwähnen. bitte koller, lernt erst einmal passen denken, dann sehen wir weiter............

napy-one melden

Endlich schreibt einer einmal die WAHRHEIT,genau so ist es. Hätte
Arnautovic den Ball nicht so elegant weitergeleitet wäre das Tor NIE zustande gekommen. Das muss man auch eingestehn.

11223344 melden

ja ja, ohne den deppen wäre österreich auch nicht besser oder schlechter dran. ohne den supervic lebt der fussball wieder auf

S/A/R melden

Lol, ohne supervic & black power wären wir vor Schwedentref schon ausgeschieden!!! So ist das nun mal. Österreichischer Fussball brauche neue Leute und neuen Trainer! Der Typ hat in Strategie, Disziplin und Vorbereitung der Mannschaft versagt!

Seite 1 von 1