Michael Jackson von

Sein Hund hieß Hitler

Bruder Jermaine enthüllt Geheimnisse in Buch über verstorbenen "King of Pop"

Michael Jackson - Sein Hund hieß Hitler © Bild: APA/EPA

Michael Jackson ist bereits seit drei Jahren tot, dennoch kommen immer noch neue Geschichten zu Tage. Jetzt schrieb sein Bruder Jermaine ein Buch – und enthüllte darin ein paar sonderliche Eigenheiten des „King of Pop“.

Als Michael Jackson vor drei Jahren starb, hat der „King of Pop“ einige Geheimnisse mit ins Grab genommen – doch nicht alle, denn ein paar plaudert sein Bruder, Jermaine Jackson, jetzt doch noch aus. Er hat ein Buch über seinen Bruder geschrieben, worin er zum Beispiel enthüllt, dass der „King of Pop“ drei Hunde hatte, zwei Schäfer und einen Dobermann. Einer davon wurde Hitler getauft.

Aufzeichnungen und Hitler
Auch eine andere Eigenheit deckte Jermaine in dem Buch auf: So machte Michael Jackson bei jedem Treffen mit Freunden wie Liz Taylor oder Marlon Brando Aufzeichnungen – um später jedes Wort zu analysieren. Ein anderer Promi ging dem „King of Pop“ jedoch auf die Nerven: Madonna. Sie soll immer heimlich backstage geschlichen sein und wie ein Groupie gewesen sein. Den verstorbenen Star soll dies furchtbar auf die Nerven gegangen sein.

Na, da kann man nur noch gespannt sein, was im Zuge der Buchveröffentlichung noch alles so zu Tage kommt…